Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Umgang mit diskriminierendem Verhalten

Wennigsen.

Beleidigungen, herabwürdigende Äußerungen, rassistische Sprüche oder frauenverachtende Witze hat jede und jeder von uns im Alltag schon erlebt und dann heißt es: „War doch alles nur Spaß.“

Wirklich nur Spaß? Was ist Diskriminierung und was kann ich machen, wenn jemand diskriminiert wird? Wie gehe ich damit um, wenn solche Äußerungen in meiner Jugendgruppe passieren? Wie kann ich reagieren?

Während der Veranstaltung am 10. November 2018 wird diesen Fragen nachgegangen und dabei praktisches Hand(lungs)werkzeug zum Umgang mit diskriminierenden Verhalten erlernt.

Die Veranstaltung ist als Fortbildung für Jugendgruppenleiter/- innen (JuLeiCa) anerkannt, steht aber auch anderen Interessierten offen, die mit Jugendgruppen, zum Beispiel im Verein, arbeiten.

Die Teilnahme ist kostenlos möglich und wird von der Mobilen Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus, für Demokratie gefördert. Da die Teilnahmeplätze beschränkt sind, wird um Anmeldung bei der Jugendpflege Wennigsen bis zum 2. November gebeten.

Ein entsprechender Flyer befindet sich unter dem Text.