Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spannendes Pokalspiel zwischen TSV Gestorf und dem SV Wilkenburg

Anzeige

Gestorf/Wilkenburg.

Ein spannendes Pokalspiel erlebten die Besucher der Partie zwischen dem TSV Gestorf (1. Kreisklasse, Staffel 3) und dem SV Wilkenburg (Kreisliga, Staffel 3). Erst nach jeweils 10 Versuchen im Elfmeterschie├čen setzte sich der Favorit aus der Kreisliga mit 11:10 durch.

Schon in der Vorbesprechung auf das Spiel hatte Trainer R├╝diger Hoffmann von seinen Spielern ein fr├╝hes F├╝hrungstor gefordert, aber den ersten Treffer der Partie erzielten stattdessen die Gastgeber des TSV Gestorf. Alexander Tsch├Âpe traf in der 23. Minute zum 1:0-F├╝hrungstreffer. Nur vier Minuten sp├Ąter erh├Âhte Sven Schirner per Kopf sogar auf 2:0. Florian Janzhoff besorgte in der 30. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach Eckball von Dominik Don Twele den Anschlusstreffer zum 2:1-Halbzeitstand. Wiederum Florian Janzhoff war es, der in der 70. Minute gemeinsam mit seinem Torwart Dominik Di Figlia f├╝r das Highlight des Tages sorgte. V├Âllig unbedr├Ąngt f├╝hrte Janzhoff den Ball an der Seitenlinie, ehe ihm der weit aus seinem Tor geeilte Di Figlia den Ball abnahm, auf kurzer Distanz wieder zur├╝ckspielte und Janzhoff mit einem R├╝ckpass auf seinen mittlerweile noch nicht wieder ins Tor zur├╝ckgekehrten Keeper den Innenpfosten des eigenen Tores traf, von wo aus der Ball zum 3:1 f├╝r die Gastgeber ins Tor trudelte. "Da haben unsere Jungs am Samstag bei Felipe von Hannover 96 offensichtlich genau hingeschaut, aber dessen R├╝ckpass ist wenigstens vom Innenpfosten ins Feld zur├╝ckgesprungen", kommentierte Pressesprecher Martin Volkwein augenzwinkernd diese kuriose Szene. Doch nur drei Minuten sp├Ąter machte Janzhoff seinen Faux-pas wieder gut und erzielte - diesmal wieder auf der "richtigen" Seite - nach Eckball von Neuzugang Sefer Derya den Anschlusstreffer zum 3:2. Mit der letzten Aktion des Spiels traf der eingewechselte Neuzugang Burhan ├ľzt├╝rk zum 3:3-Endstand nach regul├Ąrer Spielzeit und rettete seine Mannschaft damit ins f├Ąllige Elfmeterschie├čen.

Dabei trafen Sascha Kunkel, Nick Hahnenberg, Sven Schirner, Lukas Heppe, Kevin Bauer, Sebastian Rust und Chris Hahnenberg f├╝r die Gastgeber, Huy Hoang Tran und Torwart Patric Ruben Howind scheiterten mit ihren Versuchen an Wilkenburgs Torwart Dominik di Figlia und Alexander Tsch├Âpe zielte am Tor vorbei. Auf Wilkenburger Seite waren Ben Weitemeier, Koray Simsekci, Maurice Hirte, Andre Krewinkel, Burhan ├ľzt├╝rk, Sefer Derya, Florian Janzhoff und Henrik Focke erfolgreich, w├Ąhrend die Versuche von Dennis Ulrich und Marco Elas von Gestorfs Torwart Patric Ruben Howind vereitelt wurden. "Das war genau der Spielverlauf, den wir schon im Vorfeld der Partie erwartet und bef├╝rchtet hatten. Wir hatten uns eigentlich vorgenommen, mit einem fr├╝hen F├╝hrungstor f├╝r Ruhe auf dem Platz zu sorgen, aber zun├Ąchst mussten wir einem 0:2-R├╝ckstand hinterherlaufen. Letztendlich hatten wir zun├Ąchst mit dem 3:3-Ausgleichstreffer in der letzten Sekunde der regul├Ąren Spielzeit und dem anschlie├čenden gl├╝cklicheren Ende im Elfmeterschie├čen den Papst in der Tasche, aber derartig spannende Spiele sollten wir unseren Zuschauer nicht an jedem Sonntag bieten", atmete der Wilkenburger Pressesprecher nach der gl├╝cklich erreichten 2. Kreispokalrunde tief durch.

TSV Gestorf:

Patric-Ruben Howind, Chris Hahnenberg, Nick Hahnenberg, Huy Hoang Tran, Alexander Tsch├Âpe, Gian-Luca Porcarelli, Sven Schirner, Lukas Heppe, Bastian Moesgaard-Leth (ab 64. Minute Sebastian Rust), Sascha Kunkel, Leon Heppe (ab 56. Minute Kevin Bauer).

SV Wilkenburg:

Dominik di Figlia, Sefer Derya, Florian Janzhoff, Henrik Focke, Maurice Hirte, Niklas R├Âmgens (ab 63. Minute Burhan ├ľzt├╝rk), Dennis Ulrich, Andre Krewinkel, Dominik Don Twele (ab 67. Minute Koray Simsekci), Marco Elas, Ole Gagelmann (ab 72. Minute Ben Weitemeier). 

Torsch├╝tzen:  

1:  0  Alexander Tsch├Âpe              (23. Minute)  

2:  0  Sven Schirner                     (27. Minute)  

2:  1  Florian Janzhoff                   (30. Minute)  

3:  1  Florian Janzhoff                   (70. Minute, Eigentor)  

3:  2  Florian Janzhoff                   (73. Minute)  

3:  3  Burhan ├ľzt├╝rk                     (90. + 3. Minute)

Elfmeterschie├čen:  

4:  3  Sascha Kunkel  

4:  4  Ben Weitemeier   

5:  4  Nick Hahnenberg           

Dennis Ulrich (gehalten)  

6:  4  Sven Schirner  

6:  5  Koray Simsekci           

Huy Hoang Tran (gehalten)           

Marco Elas (gehalten)           

Alexander Tsch├Âpe (vorbei)  

6:  6  Maurice Hirte  

7:  6  Lukas Heppe  

7:  7  Andre Krewinkel  

8:  7  Kevin Bauer  

8:  8  Burhan ├ľzt├╝rk  

9:  8  Sebastian Rust  

9:  9  Sefer Derya

10:  9  Chris Hahnbenberg

10:10  Florian Janzhoff           

Patric Ruben Howind (gehalten)

10:11  Henrik Focke


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden