Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Avacon unterstützt die Deister-Freilicht-Bühne

v.l: Frank Glaubitz, Jonas Lauer, Julia Nuñez-Bartolomé und Malte Großestrangmann.

Anzeige

Barsinghausen.

Im April musste die Deister-Freilicht-Bühne ihr Programm für 2020 absagen. Die Corona-Beschränkungen machten es den Verantwortlichen unmöglich, die Stücke auf die Bühne zu bekommen. Intimes Theater ist mit Mindestabständen nicht umsetzbar und auch die Risiken für das Publikum sind nicht abschätzbar. Die unfreiwillige Corona-Pause hat aber auch Vorteile. Die Ehrenamtlichen können sich um die Instandhaltung der Bühne kümmern. Avacon unterstützt hierbei nun mit 2.000 Euro.

„Manche Kabel sind schon von Tieren angenagt worden“, erklärt Julia Nuñez-Bartolomé, Vorsitzende der Deister-Freilicht-Bühne. Außerdem sind über die Jahre so viele Kabel hinzugekommen, dass die unfreiwillige Pause doch ihr Gutes hat, um den Kabelsalat hinter und unter der Bühne einmal zu erneuern. Jonas Lauer, Auszubildender bei Avacon und im Team der technischen Leitung der Freilicht-Bühne, hat den Erstkontakt zu Frank Glaubitz, Kommunalreferent Avacon, hergestellt. „Wir wollen zum einen die Freilicht-Bühne weiter unterstützen und natürlich wollen wir auch das Ehrenamt unterstützen. Gerade auch bei unseren Mitarbeitern, denn ein Ehrenamt neben dem Beruf ist immer eine große Herausforderung“, so Glaubitz. Die 2.000 Euro sollen in die Erneuerung der Elektronik fließen. Kabel und Schaltkästen müssen ausgetauscht werden und das Klimagerät ist defekt. Die Stadtwerke haben schon beim Ausschachten unterstützt, dass 30-köpfige Technik Team übernimmt die neuen Verkabelungen. „Es ist ein Luxus, dass wir so viele junge und engagierte Techniker im Team haben“, freut sich Nuñez-Bartolomé.

Eine weitere positive Nachricht kam vom Land. Die Corona-Direkthilfe, um laufende Kosten zu decken, wurde in Höhe von 42.000 Euro bewilligt. Von der Stadt Barsinghausen kam noch keine schriftliche Zusage über Unterstützung, aber die Zeichen stehen gut.

Doch Julia Nuñez-Bartolomé und Malte Großestrangmann mussten auch eine traurige Nachricht loswerden. Die beliebt und ausverkaufte Musical-Night findet 2020 nicht statt. Es hat viele Überlegungen gegeben, aber es gibt keine Möglichkeit die Berufsmusiker kostendeckend auf die Bühne zu bringen. Die Karten für die Musical-Night behalten aber ihre Gültigkeit und können für die Show 2021 genutzt werden. Wer keine Karte hat und nun zittert das ihm die große Sause auch 2021 verwehrt bleibt, der sei beruhigt. Per Email können sich Interesseierte unverbindlich bei der Deister-Freilicht-Bühne melden und Interesse an eine Karte äußern. Die Freilicht-Bühne schaut dann ob genug Besucher zusammenkommen, dann findet neben dem Haupttermin am 2. Juli 2021, ein zusätzlicher Termin am 1. Juli 2021 statt.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden