Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ereignisreiches Wochenende der Siedlergemeinschaft Barsinghausen

Bild 1 von 31

Anzeige

Barsinghausen.

Am 23. Juni fand auf dem Siedlerfestplatz in Barsinghausen das traditionelle Boule-Spiel mit den Sch├╝tzendamen von 01, der Stadtsparkasse und Gesch├Ąftesleuten aus der Nordstadt statt. Der Wettstreit in dieser Konstellation fand nun zum 2. Mal statt, jedoch wird seit vielen Jahren in verschiedenen Wettbewerben geboult. Die Siedlergemeinschaft als Gastgeber ├╝bernahm die Organisation und sorgte f├╝r das leibliche Wohl. So fanden sich 3 Mannschaften mit jeweils drei Spielern der Rosenapotheke, zwei Mannschaften von 01 und je eine Mannschaft der Stadtsparkasse, Blumenst├╝bchen Hugo und der B├Ąckerei H├╝nerberg ein. Begr├╝├čt wurden alle Teilnehmer/innen vom stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Schmidt. Nachdem auch der Spielleiter Udo Mientus die Regeln erkl├Ąrt hatte, ging es auch schon los. Nun galt es, die Kugeln so nah wie m├Âglich an das "Scheinchen" zu werfen. Nicht immer war die Lage eindeutig, so kam auch zeitweise das Ma├čband zum Einsatz. Zum Ende siegte die 2. Mannschaft der Rosenapotheke vor der 1. Mannschaft der Sch├╝tzendamen und der Stadtsparkasse. Die von der Stadtsparkasse gestifteten Preise wurden freudig von Britta Sander (Stadtsparkasse) entgegengenommen. Anschlie├čend sa├čen noch alle gemeinsam in geselliger Runde zusammen.

Au├čerdem hatte die Siedlergemeinschaft Barsinghausen zu einer Radtour durch das Calenberger Land die Mitglieder eingeladen. In diesem Jahren fanden sich rund 20 Radler an der Adolf-Grimme-Schule ein. Begr├╝├čt wurden alle vom stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Schmidt, der auch sogleich die 18 Kilometer lange Route erkl├Ąrte. Bei tr├╝bem Himmel und teilweise starkem Wind ging es durch die Feldmark Richtung Eckerde, von hier aus nach Leveste zum Rittergut. Hier lieferte Marita Schmidt f├╝r alle ein leckeres Eis. Gest├Ąrkt ging es nun wieder zur├╝ck ├╝ber Langreder und Kirchdorf zum Siedlerfestplatz. Hier war auch schon alles vorbereitet f├╝r die hungrigen G├Ąste.Mittlerweile waren auch die Mitglieder gekommen, die nicht mitradeln konnten. So versorgten Michael Glaubitz und Oliver Mehnert etwa 45 Personen alle mit leckeren W├╝rstchen und Steaks vom Grill, das Salatb├╝fett wurde einhellig gelobt. F├╝r Kurzweil hatte Maria Hugo gesorgt. Sie hatte aus Kr├Ąutern und Gew├╝rze 15 Kr├Ąnze gebunden, hier galt es auf dem Fragebogen, die richten Kr├Ąuter wie Nigella, Essigkraut oder Colastrauch der entsprechenden Nummer zuzuordnen. Angelika H├╝nerberg mit zw├Âlf richtigen Antworten bewies hier Kr├Ąuterkenntnis, Sabine Glaubitz und Petra Mehnert folgen mit je elf richtigen Antworten. F├╝r die ersten Drei gab es einen original Siedler-Bierkrug. Unter den anderen R├Ątselfreunden wurden die gebunden Kr├Ąnze ausgelost. F├╝r diese originelle Idee bekam Maria Hugo vom stellvertreten Vorsitzenden einen Orden unter dem Motto "Hast' gut gemacht" ├╝berreicht. Bis sp├Ąt in den Abend sa├čen alle noch in geselliger Runde beisammen. Die n├Ąchste Veranstaltung ist das Sommerfest am 22. Juli. Auch hier werden wieder zahlreiche G├Ąste erwartet.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden