Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Feuerteufel dank Zeugen festgenommen

Garbsen.

Am Samstagabend hat die Polizei einen 23 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor ein Mofa in Garbsen in Brand gesetzt zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der junge Mann am Abend von einem Zeugen beobachtet, wie er das geparkte Leichtkraftrad umstieß und anschließend daran hantierte. Als der 23-Jährige sich von dem Mofa entfernte, fing dieses an zu brennen.

Die von dem Zeugen alarmierten Polizisten konnten den mutmaßlichen Brandstifter wenig später in der Nähe festnehmen. Das Fahrzeug wurde durch die Flammen komplett zerstört. Der alkoholisierte Tatverdächtige muss sich nun wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung verantworten und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.