Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Recken patzen gegen Bietigheim

Bild 1 von 4

Region.

Zehn Minuten vor dem Ende herrschte zumindest Europapokalstimmung in der TUI Arena. Als Kai H├Ąfner in der 53. Minute f├╝r die TSV Hannover Burgdorf zum 22:21 gegen BBM Bietigheim traf, schien ein z├Ąhes Spiel doch noch die Wende zum Guten zu nehmen. Am Ende jubelte aber der Tabellenvorletzte, der in buchst├Ąblich letzter Sekunde ins leere Tor zum 27:26 (14:14)-Sieg traf. Fluchtartig verlie├čen die meisten der 3227 Zuschauer die Halle.
Zuzuschreiben hatten sich die Recken die Pleite selber. Nachdem Christian Ugalde (Foto) 60 Sekunden vor der Sirene zum 26:26 traf, eroberte die Abwehr bei Minute 59:50 tats├Ąchlich nochmal dem Ball. Der Rest f├Ąllt in Rubrik dumm. Trainer Carlos Ortega nahm den Torh├╝ter raus, Kai H├Ąfner zu fr├╝h den letzten Wurf und Bietigheim nutzte das Geschenk.
Unter dem Strich nicht unverdient, denn die Recken lie├čen in der ersten Halbzeit fast alles vermissen. Weil die S├╝ddeutschen im Stau gesteckt hatten, begann die Partie mit zehn Minuten Versp├Ątung und auch die Recken kamen nicht in Tritt. Kai H├Ąfner netzte zwar zum 6:4 (7.), doch viel mehr Positives war nicht. Die Abwehr lie├č L├╝cken f├╝r einen Kleinwagen und vorne wurde ohne Vorbereitung geballert. Beim 9:13 (20.) nahm Ortega die Auszeit. Seine Mannschaft entschloss sich danach endlich Abwehr zu spielen. Der eingewechselte Martin Ziemer parierte einen Siebenmeter und binnen f├╝nf Minuten drehten seine Vorderleute das Spiel zum 14:13, um danach im Angriff wieder in die alten Muster zu verfallen. 

Die Abwehr war jetzt war endlich stabil, aber der Angriff m Spielmacher Morten Olsen legte seine Lethargie nicht ab und Bietigheim setzte sich wieder auf 19:17 (41.) ab. Die Rote Karte gegen Max Emanuel, der Timo Kastening beim Gegensto├č r├╝de aus dem Weg r├Ąumte, war endlich der Weckruf. Die Einstellung stimmte, aber Problem blieb die Abschlussschw├Ąche. So kam die Aufholjagd zu sp├Ąt.

Um es mit Galgenhumor zu nehmen: Auf eine missgl├╝ckte Generalprobe folgt eine gelungene Premiere: Am Sonnabend muss aber eine deutliche Steigerung her, sonst ist der Ausflug nach Europa vorbei, bevor er richtig angefangen hat.