Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Tod aller Araber" - Mann (44) landet vor Gericht

Standardbild.

Region.

Wegen St√∂rung des √∂ffentlichen Friedens muss ein 44-J√§hriger nun vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, am 4. Mai in Hannover in der Georgstra√üe in Hannover am Rande einer Versammlung gegen Antisemitismus mindestens dreimal lautstark den Tod aller Araber gefordert zu haben, so dass diese √Ąu√üerungen von einer Vielzahl anderer Versammlungsteilnehmer wahrgenommen wurden.

Aktenzeichen: 222 Ds 427/18