Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kultur im Schloss mit Violons Barbares

Bild 1 von 2

Region.

Wer behauptet, in der Musik sei schon alles erfunden, hat Violons Barbares noch nicht gehört: Da gibt es einen mongolischen Giganten des Obertongesangs sowie der Pferdekopfgeige, einen bulgarischen Meister der 14-saitigen Gadulka und einen französischen Percussion-Guru – das weltweit umjubelte Trio gehört derzeit zu den faszinierendsten Gruppen der Weltmusikszene und besticht am Donnerstag, 24. Januar, um 20 Uhr im Schloss Landestrost in Neustadt mit seinen leidenschaftlichen Klängen. Konzertgäste zahlen 19, ermäßigt 13 Euro Eintritt. Die drei Ausnahmemusiker von Violons Barbares sind ein akustischer Leckerbissen, der in ferne, wilde Länder entführt und stilistische Grenzen zwischen Balkan-Volksmusik, Mongolen-Rock und Jazz-Impro einreißt. Ein modern-archaisch wilder Saitenritt durch das mongolische und bulgarisch-mazedonische Liederbuch – groovig, tanzbar und vor allem barbarisch gut. Enkhjargal Dandarvaanchig aus der Mongolei (Morin Khoor, Unter- und Oberton Gesang), Dimitar Gougov aus Bulgarien (Gadulka, Gesang) und Fabien Guyot aus Frankreich (Percussion, Gesang).

Eintrittskarten für die Veranstaltungen der Reihe „Kultur im Schloss“ sind bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet erhältlich: www.reservix.de. Die Reservix-Hotline ist täglich von 0 bis 24 Uhr unter der Telefonnummer 01805 - 700733 erreichbar. Vorverkauf im Schloss Landestrost, Schlossstraße 1, in Neustadt unter der Telefonnummer 0511 - 61625200 oder per E-Mail: kultur@region-hannover.de.