Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mitarbeiterin bei Tankstellenüberfall verletzt

Symbolfoto: Polizeifahrzeug. Quelle: obs, Kreispolizeibehörde Soest

Region.

Zwei Unbekannte haben gestern Abend kurz vor 22.30 Uhr versucht, eine Tankstelle im Stadtteil Berenbostel zu überfallen. Eine Angestellte ist dabei leicht verletzt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten die Räuber die Tankstelle an der Osterwalder Straße betreten und die Herausgabe von Bargeld verlangt. Einer der maskierten Täter trat dabei hinter den Tresen und bedrohte die 24-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, von dicklicher Statur und war dunkel bekleidet. Nachdem die Angestellte der Aufforderung nicht nachgekommen war, schlug ihr der Räuber mit der Pistole auf den Kopf. Anschließend flüchtete das Duo ohne Beute aus der Tankstelle in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde bei dem Angriff leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen mit zahlreichen Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber konnten die Räuber entkommen.

Der zweite Räuber ist etwa gleich alt, zwanzig Zentimeter größer als sein Komplize und von schlanker Gestalt. Er trug eine dunkle Jacke und dunkle Hose.

Zeugen werden gebeten, Kontakt zum Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511-109-5555 aufzunehmen.