Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ladendetektive machen Diebe dingfest

Region.

Samstagnachmittag wurden vier Bandenmitglieder (28, 31, 43, 56 Jahre) in einem Parkhaus in der hannoverschen Innenstadt festgenommen. Sie stehen im Verdacht, Kleidung aus einem nahe gelegenen Kaufhaus entwendet zu haben.

Gegen 15 Uhr wurden die Ladendetektive (43 und 54 Jahre alt) in einem Gesch├Ąft an der Georgstra├če auf drei der insgesamt vier Tatverd├Ąchtigen aufmerksam. Die M├Ąnner gingen mit Kleidungsst├╝cken in die Umkleidekabine und zogen sich dort offenbar die Sachen unter die getragene Kleidung. Im Anschluss verlie├č das Trio das Kaufhaus und rannte in eine Tiefgarage an der Schillerstra├če. Bei der Flucht war ein weiterer Mitt├Ąter zu den M├Ąnnern gesto├čen. Da die Ladendetektive die Verd├Ąchtigen verfolgt und zeitgleich die Polizei alarmiert hatten, konnten Beamte der Polizeiinspektion Ost das Quartett wenig sp├Ąter in einem Opel Astra sitzend in dem Parkhaus festnehmen. In dem Fahrzeug fanden die Beamten das Diebesgut (T-Shirt, Weste, zwei Jacken, f├╝nf Pullover) im Gesamtwert von 180 Euro. Zus├Ątzlich stie├čen sie im Kofferraum auf eine sogenannte Diebestasche - mit dieser k├Ânnen Sicherheitssysteme ├╝berwunden werden - und stellten sie sicher. Gegen die vier Festgenommenen haben die Ermittler ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahls eingeleitet. Nach R├╝cksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover durften drei der M├Ąnner die Wache am Sonntagmittag aufgrund fehlender Haftgr├╝nde wieder verlassen. Der Vierte, ein 31-J├Ąhriger, wird, da er aktuell ├╝ber keinen festen Wohnsitz verf├╝gt, dem beschleunigten Verfahren zugef├╝hrt.