Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mowi und Autoschau mit Ausstellerrekord

Barsinghausen / Region.

Die 2. MobilitĂ€ts- und Wirtschaftsschau (Mowi) findet zusammen mit der 40. Autoschau am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, statt. Das Interesse ist groß: Bereits jetzt haben sich 53 Aussteller angemeldet, bei 13 steht die Entscheidung in KĂŒrze an. „Wir haben nur noch vier PlĂ€tze im Zelt und drei auf der AußenflĂ€che“, sagte Hauptorganisator Walter Krull. Sollte die Nachfrage weiter anziehen, könnte jedoch noch ein grĂ¶ĂŸeres Zelt gemietet werden.

Erstmals soll eine Jobbörse angeboten werden. „Wir haben festgestellt, dass fast 70 Prozent der Aussteller Mitarbeiter suchen, da entstand die Idee zu der Jobbörse“, berichtete Klaus Danner, der in gewohnter Manier die Moderation wĂ€hrend des Wochenendes ĂŒbernehmen wird. Abgerundet wird die Mowi durch ein musikalisches und ein großes kulinarisches Angebot sowie eine Modenschau an beiden Tagen. Außerdem ist der 12. Mai ein verkaufsoffener Sonntag, so dass die GeschĂ€fte der Innenstadt zum Bummeln einladen.

WĂ€hrend die Mowi auf der GrĂŒnflĂ€che im Volkers Hof stattfindet, werden in der FußgĂ€ngerzone wieder verschiedenste Autos prĂ€sentiert. Neun AutohĂ€user informieren die Besucher ĂŒber die neueste Technik.

In vier Arbeitsgruppen wird die Großveranstaltung seit Monaten organisiert. Einmal im Monat werden alle Ergebnisse zusammen getragen. „Wir biegen langsam auf die Zielgerade ein“, sagte Norbert Wehrmann, der die Stadt Barsinghausen in den Vorbereitungen vertritt.

„Wir freuen uns, dass es von der Stadt UnterstĂŒtzung bei der Organisation und von der Stadtsparkasse und Avacon finanzielle Hilfe gibt“, sagte Hendrik Mordfeld, Vorsitzender vom Marketing-Verein „Unser Barsinghausen“. Sein Dank ging auch an Walter Krull. „Ohne ihn wĂ€re diese Veranstaltung nicht möglich“, betonte er.