Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geplante Reise endet mit Schlägen

Region.

Wegen Raubes und Körperverletzung muss sich ein 37-Jähriger vor Gericht verantworten. Der Angeklagte soll im August gewaltsam in eine Wohnung in Hannover-Linden eingebrochen sein. Die Geschädigte habe er geschlagen und getreten sowie die Rückgabe von 100 Euro gefordert. Das Geld habe er der Frau für eine gemeinsam gebuchte Reise am Vortag geliehen. Das Opfer soll aus dem offenen Fenster um Hilfe gerufen haben, während der 37-Jährige weiter auf sie einschlug. Schließlich soll er 55 Euro, das Handy und das Portmonee der Frau geklaut haben und flüchtete, bevor die Polizei eintraf. Das Opfer erlitt zahlreiche Prellungen im Gesicht und einen Trommelfellriss.

Aktenzeichen: 240 Ls 453/18