Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wer wird Behindertensportler des Jahres?

Foto: Maike Loback

Region.

Seit dem 1. Februar lÀuft die Wahl "Behindertensportler des Jahres 2019" des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen. Mit Alexander Budde ist ein Spitzentalent des Mitgliedes Hannover United aus der ersten Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) nominiert. Der 18-JÀhrige schaffte den Sprung in den Erstligakader und wurde mit der U22-Nationalmannschaft als KapitÀn Vize-Europameister.

Der Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BSN) fĂŒhrt vom 1. bis zum 27. Februar zum 19. Mal die Wahl „Behindertensportler des Jahres“ fĂŒr Niedersachsen durch. Sechs starke Frauen und MĂ€nner stehen auf den Stimmzetteln. Unter ihnen ist auch ein Jung-Fuchs von Hannover United. Alexander Budde (18) hat in diesem Jahr den Sprung von der zweiten Mannschaft in den Erstligakader der Rollstuhlbasketballer geschafft, hat als KapitĂ€n mit der U22-Nationalmannschaft im Junioren-EM-Finale gegen die TĂŒrkei um Gold gekĂ€mpft und durfte im Januar erstmals ins Trainingscamp der A-Nationalmannschaft reisen. Sein großes Ziel sind die Paralympischen Spiele 2020 in Tokio (Japan). Mit 6,7 Punkten pro Spiel liegt Budde teamintern hinter den arrivierten Routiniers Joe Bestwick (25,5), Jan Sadler (8,7) und Jan Haller (7,6). Bei der ersten Wahl (2001 gewann Felix Heise) damals noch in den Farben des United-VorgĂ€ngervereins BSV SĂŒnteltal-Bad MĂŒnder, der heute noch fĂŒr Hannover United in der zweite Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) Körbe wirft. Der Stimmgewaltigste dieser sechs Gewinner wird am Mittwoch, 6. MĂ€rz, auf der BĂŒhne des GOP-VarietĂ©s Hannover gekĂŒrt.

Die Abstimmung ist unter www.bsn-ev.de/voting/ möglich.