Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jugendlicher (15) mit Messer bedroht

Region.

Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit zwei Begleitern einen 16-Jährigen in einer Stadtbahn bedroht und ausgeraubt zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der damals 15 Jahre alte Jugendliche am 22. Oktober gegen 20.50 Uhr in der Stadtbahnlinie 2 in Richtung Rethen unterwegs gewesen. Dazu hatte er sich an der Haltestelle "Alte Heide" in die Bahn begeben. Eine Station später stiegen drei offenbar alkoholisierte Männer zu. Die Unbekannten kamen auf ihn zu, einer drohte ihm mit einem Messer und verlangte sein schwarzes Cappy oder sein Handy. Nachdem er dem Räuber seine Cappy ausgehändigt hatte, stiegen die Unbekannten an der Haltestelle "Tempelhofweg" aus, während der Jugendliche in der Bahn blieb. Nun sucht die Polizei mit einer Phantomskizze nach dem Räuber mit dem Messer. Der Gesuchte ist etwa 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und von osteuropäischer Erscheinung. Er spricht deutsch mit russischem Akzent und hat eine Glatze.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511- 1092717 entgegen.