Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TIPP DER WOCHE: Wie pflege ich meinen Rasen richtig?

Jan Wohlann verrät Tipps zur Pflege des eigenen Rasens.

Bild 1 von 2

TIPP DER WOCHE.

Langsam aber sicher kündigt sich der Frühling an. Nach dem heißen Sommer im letzten Jahr stehen viele Hobby-Gärtner vor ihrem Grün und stellen fest, dass eine gute Pflege oder sogar eine Erneuerung ansteht. Dabei kann man vieles richtig machen. Ein schöner Rasen muss regelmäßig gepflegt werden.

Wenn Sie unsicher sind, was zu tun ist oder keine Zeit haben, fragen Sie doch einen Profi-Gärtner wie Jan Wohlann aus Wennigsen. Mit seinem Team kĂĽmmert er sich nicht nur um Ihren Rasen, sondern gleich um alle anderen Belange Ihres Gartens. Sie kommen zum Feierabend oder am Wochenende nach Hause und entspannen, weil Jan Wohlann und sein Team schon alle Arbeiten erledigt haben. 

Aber der Profi hat auch ein paar Tipps für diejenigen, die zumindest die Rasenpflege selber übernehmen wollen: „Regelmäßiges Mähen ist absolut notwendig! Mindestens einmal pro Woche, im Frühling empfehle ich sogar zweimal die Woche einen Schnitt. Das verringert die Gefahr von Unkraut und Krankheiten. Noch besser wäre ein tägliches Mähen – zum Beispiel mit einem Mähroboter. Wir beraten Sie gerne und installieren auch die Geräte in Ihrem Garten.“

Auch ausreichendes Bewässern spielt eine zentrale Rolle, denn Wasser ist der wichtigste Nährstoff für den Rasen. „Zu wenig Wasser ist nicht gut, aber zu viel auch nicht“, verrät Jan Wohlann. Mit dem Beginn der Austrocknung färbt sich der Rasen blau: „Dann muss sofort Wasser gegeben werden. Bewässert werden kann den ganzen Tag lang, auch in der Sonne. Warten Sie nicht bis zum Sonnenuntergang, denn dann kann es schon zu spät sein - vor allem bei frisch verlegtem Rasen“, rät Wohlann.

Mit der Rasenpflege kann ab März – je nach Wetter – begonnen werden. „Testen Sie den PH-Wert und düngen Sie bei Bedarf mit Kalk. Auch mit dem Mähen oder Vertikutieren kann dann begonnen werden“, erklärt Experte Jan Wohlann. Ab April beginnen die Wachstumsmonate des Rasens. Dann sollte der Rasen zweimal wöchentlich und nicht kürzer als drei Zentimeter gemäht werden. Der Boden kann dann schnell austrocknen und muss regelmäßig gewässert werden. „Im Mai steht das Düngen wieder auf der Agenda – am besten an einem Regentag“, empfiehlt Wohlann abschließend.

Ihr Experte:

 

Gartenservice Jan Wohlann

BansestraĂźe 3
30974 Wennigsen

Telefon: 05 10 3 - 52 49 061
Mail: info(at)gartenservice-wohlann.de
Web: https://www.gartenservice-wohlann.de
oder auf Facebook.