Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bis 2021: Zahl der Kita-Kinder steigt um 5,2 Prozent

Region.

Von 2012 bis 2017 ist die Zahl der Geburten in der Region Hannover Jahr f√ľr Jahr angestiegen. 2018 ist die Zahl der Geburten zwar erstmals seit 2012 unter dem Wert des Vorjahres geblieben. Dennoch stellt die Zahl von 5.684 Geburten am Ort der Hauptwohnung in den 20 St√§dten und Gemeinden des hannoverschen Umlandes immer noch den zweith√∂chsten Wert w√§hrend der letzten zehn Jahre dar. In einer aktuellen Bev√∂lkerungsprognose f√ľr die kommenden Jahre geht das Tema Statistik der Region Hannover daher von einem Anstieg bei der fr√ľhkindlichen Betreuung aus. Die Zahl der Kinder im Krippenalter wird Ende 2020 etwas unter der f√ľr das Ende 2019 zu erwartenden Zahl liegen und Ende 2021 etwas √ľber dem Ausgangsjahr liegen. Insgesamt ist die Zahl der Kinder im Krippenalter im Umland somit weitergehend konstant. Anders verh√§lt es sich mit der Zahl der Kinder im Kita-Alter. Diese Zahl wird in den kommenden zwei Jahren um etwas mehr als 1.000 ansteigen, was einen Zuwachs von 5,2 Prozent bedeutet. Insgesamt werden nach dieser Rechnung somit knapp 34.000 Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Krippen- oder Kindergartenplatz Ende 2021 haben. Alle Zahlen der ‚ÄěStatistischen Kurzinformationen 3/2019‚Äú zu Kindern im Vorschulalter k√∂nnen im Internet unter www.hannover.de eingesehen oder heruntergeladen werden. Grund¬≠lage ist die Bev√∂lkerungs¬≠statistik der Region Hannover, die ihrerseits auf Daten der Melderegister der 20 St√§dte und Gemeinden im Umland basiert. In Abstimmung mit der Sozialplanung und dem Team Tagesbetreuung f√ľr Kinder der Region Hannover erg√§nzt die Statistikstelle f√ľr die St√§dte und Gemeinden im Umland das Angebot statis¬≠tischer Informa¬≠tionen um eine einfache Fortschreibung des Be¬≠¬≠v√∂l¬≠kerungs¬≠¬≠bestandes.