Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hauptstraße: Heitmüller-Kreuzung bis Ende Juni gesperrt

Bürgermeister Christoph Meineke hielt im Bild den Autokran fest, der gerade Bau-Containter an der Hauptstraße platziert.

Bild 1 von 4

Wennigsen.

Die Baumaßnahmen an der Hauptstraße beginnen - Corona und allen Unkenrufen zum Trotz. Heute wurde die Kreuzung zwischen Gemeinde und Heitmüller abgesperrt, weitläufige Umleitungen wurden ausgeschildert. Morgen wird der Bereich für Fußgänger und Radfahrer gesperrt und am Donnerstag wird auf der Hauptstraßenseite bei Heitmüller bereits das Pflaster entfernt. "Wir schätzen, dass wir spätestens in der kommenden Woche die Trageschicht der Straße entfernen", betonte Heinrich Lohmann vom ausführenden Bauunternehmen. Die Maßnahme werde etwa dreieinhalb Monate dauern: "Wenn nichts dazwischenkommt, von Corona bis Archäologie ist da einiges möglich", zeigte der erfahrene Bauexperte auf. "Das ist eine komplexe Maßnahme, es wäre ungewöhnlich, wenn da alles glatt läuft", räumte er ein. "Aber wir trauen uns das zu". Und Probleme haben seine Mitarbeiter schon erledigt. So hat der hintere Heitmüller-Parkplatz jetzt eine Zufahrt von der Sorsumer Straße. "Wir müssen noch eine Wasserleitung umlegen, das kann kurzfristig mal zu Wasser-Absperrungen führen", zeigt er erste Herausforderungen für sein Team und die Anlieger auf. Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke will heute noch eine Anlieger-Information auf den Weg bringen, die Informationsveranstaltung morgen ist wegen Corona-Ansteckungsgefahr abgesagt. "Die Baumaßnahme beginnt jetzt von der Sorsumer Straße und geht dann bis zum Zebrastreifen vor der Gemeinde und bis zu Höhe des Eingangs von Rossmann, zeichnet Bauamtsleiter Martin Waßermann das Baufeld. Und falls Probleme auftauchen, kommt Horst Lahmsen ins Spiel. Der frühere Bauingenieur und Ratsherr wurde mit sechs Wochenstunden als Baustellenkümmerer bei der Gemeinde angestellt. Der 69-Jährige sieht sich als Mediator: "Sprechen Sie mich an". Das geht persönlich, unter seiner Handynummer 0176-13456061 oder in Kürze auch per eMail unter h.lahmsen(at)wennigsen.de. Wir werden in den kommenden Tagen weiter über die Baustelle und die handelnden Personen berichten.