Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Corona: Feuerwehren bauen Behelfskrankenhaus

Bild 1 von 7

Wennigsen/Region.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Holtensen, Argestorf und Degersen waren heute gemeinsam mit Ortswehren aus Seelze auf dem MessegelÀnde in Hannover tÀtig.

Die Feuerwehrleute meldeten sich freiwillig, um in der Messehalle Krankenhausbetten aufzubauen. Sollte es in der Coronakrise zu einem weiteren Anstieg der Infizierten kommen, könnten dann in diesem Behelfskrankenhaus Patienten untergebracht werden, die nicht beatmet werden mĂŒssen. Die Bundeswehr wird ab morgen das Krankenhaus in der Messehalle ĂŒbernehmen. „Ich bin sehr stolz auf meine Kameraden, dass die sich trotz der Ansteckungsgefahr hierfĂŒr gemeldet haben. Das ist eine gute Sache. Besser wir sind vorbereitet auf den Ernstfall, als das es zu spĂ€t ist“, so AndrĂ© GrĂŒger, Ortsbrandmeister Holtensen. Die Landesregierung hat die Aktion angestoßen, die dann durch die Region Hannover organisiert wurde. Rund 20 LKW haben Krankenhausbetten aus dem Krankenhaus Springe zur Messehalle gebracht. Dort bauten die Kameraden die Betten auf. Das Krankenhaus in Springe konnte nicht fĂŒr diesen Zweck genutzt werden, da bereits SanitĂ€ranlagen zurĂŒckgebaut wurden. „Auch wenn wir von wenigen Passanten angemotzt wurden was wir hier denn machen, bin ich stolz, dass wir es geschafft haben die 578 Betten aufzubauen. Es war eine super Zusammenarbeit zwischen den Ortswehren und der Region Hannover. Die haben uns auch gut mit Essen unterstĂŒtzt“, so GrĂŒger.

Ob das Behelfskrankenhaus zum Einsatz kommt wird die Zukunft zeigen, je nachdem wie sich die Zahlen der Infizierten noch entwickeln wird.