Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

HVB stellt auf Online-Training und mehr um

Barsinghausen.

Für die handballfreie Zwangspause hat der Handballverein Barsinghausen inzwischen einen Online-Kurs etabliert. Unter basche-handball.de können sich Interessierte einen Überblick verschaffen.

"Seit den ersten Stunden des Handball- und Schul-Shutdowns, haben wir mit unseren FSJlern sowie unseren Kooperationspartnern eine Kreativabteilung gebildet, die unermüdlich an Aktionen und Hilfestellungen arbeitet, mit denen wir gemeinsam die kommenden Wochen, viel wahrscheinlicher aber sogar die nächsten Monate, so unbeschadet wie möglich überstehen wollen", beschreibt Gerd Köhler die Idee.

So entsteht eine vielseitige Plattform an HVB-Heimübungen, die mit Work-outs, Tipps, Übungen, Rezepten, Liedern und Spielen gefüllt und ergänzt werden. Und das nicht nur für die Kleinen, sondern für die ganze Handballfamilie und darüber hinaus auch für die Schüler der Kooperationsschulen.

"Wir wissen, wie wichtig gut strukturierte und vielseitige Bewegung nicht nur für die körperliche Entwicklung vor allem von Kindern und Jugendlichen, aber natürlich auch für alle anderen Altersgruppen ist. Kinder leiden in ihrer bewegungsarmen/bewegungsfeindlichen Kindheit besonders unter ihrem individuell nicht genügend entwickelten und ausgereiften Wahrnehmungsverarbeitungssystem", betont Köhler.