Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jugendpflege baut mit Jugendlichen „Minecraft“-Hemmingen

Hemmingen.

Die Stadtjugendpflege der Stadt Hemmingen, lädt Jugendliche im Alter von zehn bis vierzehn Jahren dazu ein, online die Stadt Hemmingen im Craftingspiel „Minecraft“ nachzubauen. Für das Projekt „Wir bauen Hemmingen“ eröffnet die Stadtjugendpflege einen Minecraft-Server. Die Mitarbeiter der Jugendpflege begleiten das Projekt, moderieren und unterstützen die Jugendlichen im Prozess. Der Zugang zum Server wird zum Projektstart per E-Mail an die Eltern der interessierten Jugendlichen versendet. Im Projektverlauf können jederzeit weitere interessierte Jugendliche dazu stoßen.

Eltern interessierter Jugendlicher melden ihre Kinder bitte direkt über die Homepage der Jugendpflege, www.jugendpflegehemmingen.de an, um den Serverzugang zu erhalten. Um mitzubauen, benötigen die Jugendlichen eine Lizenz des Spiels Minecraft, Vorerfahrungen mit Minecraft, ein Headset, Internetverbindung und natürlich Spaß am Bauen.

„Serverspiele wie ‚Minecraft‘ geben uns die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu kreieren, ohne dass wir uns unmittelbar beieinander aufhalten. Das sind beste Voraussetzungen für Kreativprojekte während der Kontaktbeschränkungen“, so René Döpke von der Jugendpflege Hemmingen.