Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute wär´ Freischießen: Grüße der Majestäten

Majestät Jürgen Stegen und Vizemajestät Horst Theobald freuen sich auf 2021

Bild 1 von 7

VIDEO-BOTSCHAFT

Wennigsen.

Die Pferde traben über die Hauptstraße, Kanonenschüsse am Deisterrand, Menschenmassen auf dem Weg zum Waldkater, bunt geschmückte Gärten - alles das gibt es derzeit in Wennigsen nicht zu sehen. Denn jetzt wäre die Generalprobe zum Freischießen, aber Corona hat einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Der Kommandierende General Eckhard Rogge, Generalfeldmarschall Heinrich Schaper, Vizemajestät Horst Theobald, Landsturm-Oberleutnant Guido Wagenknecht und Majestät Jürgen Stegen trafensich heute dennoch auf der leeren Festwiese. Um zu trauern und um sich auf 2021 zu freuen.

"Wir bitten darum, dass ab morgen für vier Tage im Dorf die Fahnen gehisst werden", lautet der Appell vom Kommandierenden General Eckhard Rogge. Denn so soll die Zeit auf den 19. Juni 2021 schneller vergehen. Dann soll das Fest nun wirklich steigen.