Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wandergebiet Deister: Mehr Orientierung durch neue Informationstafeln

Barsinghausen, Springe, Wennigsen.

Als Informationsquelle waren sie zuletzt nur noch bedingt verl├Ąsslich: Die ├ťbersichtstafeln, die die ÔÇ×Erholungslandschaft Gro├čer DeisterÔÇť in ihrer ganzen Gr├Â├če zeigten. Fast drei Jahrzehnte waren sie Wind und Wetter ausgesetzt, mitunter auch Vandalen, die wenig oder nichts von einzelnen Kartenwerken ├╝briglie├čen. Ab der kommenden Woche werden die noch vom Zweckverband Gro├čraum Hannover in Auftrag gegebenen Siebdrucke im Format 2 x 1,40 Meter durch eine neue Generation von Infotafeln ersetzt. An den rund 60 Standorten werben sie nun f├╝r das ÔÇ×Naturerlebnis DeisterÔÇť.

Das Team Regionale Naherholung der Region Hannover hat die gro├čformatigen Orientierungsgeber inhaltlich und kartografisch komplett ├╝berarbeitet. Unterst├╝tzt wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei durch die Deister-Kommunen, Forsteigent├╝mer sowie ├Ârtlichen Vereinen wie dem Wander- und Gebirgsverein, dem Kneipp-Verein oder Tourismusverein Barsinghausen, die mit ihrer Orts- und Fachkenntnis einen wichtigen Beitrag zur Neuauflage geleistet haben. Aktualisiert wurden so die Informationen zu Freizeitm├Âglichkeiten, Verkehrsinfrastruktur und kulturellen Einrichtungen im Deister und den umliegenden St├Ądten und Gemeinden sowie zur Ausflugsgastronomie im Wandergebiet.

Die neuen Info-Tafeln - aus transparenter und antigraffitibeschichteter Folie kaschiert auf Alu-Platten ÔÇô werden in die vorhandenen und zum Teil erneuerten Traggestelle montiert. Die Installation ├╝bernehmen die Kommunen Barsinghausen, Springe, Wennigsen und die Landkreise Schaumburg und Hameln-Pyrmont, die Produktionskosten in H├Âhe von rund 19.000 Euro tr├Ągt die Region Hannover.

Auch f├╝r die im Kleinen Deister/Osterwald/Nesselberg noch vorhandenen Infotafeln ist ein Austausch ebenfalls f├╝r dieses Jahr geplant. Die inhaltliche und kartografische ├ťberarbeitung erfolgt zurzeit.