Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mysteriöse Spuren auf dem Parkplatz am Schützenhaus

Foto: privat

Bredenbeck.

Es könnte alles so schön sein, die Bredenbecker Schützen freuen sich, den Trainingsbetrieb unter Auflagen wieder durchführen zu können, doch der Parkplatz vor dem Schützenhaus wirft den Schützen aktuell offene Fragen auf.

„Mehrfach ist es bereits vorgekommen, dass auf dem Parkplatz tiefe Reifenspuren in kreisförmiger Anordnung vorzufinden waren“, berichtet der Vereinsvorsitzende Uwe Stillich. „Möglicherweise handelt es sich hierbei um Spuren von Quads oder Motorrädern, mit denen auf unserem Parkplatz aggressiv umhergefahren wird, während niemand von uns vor Ort ist“, berichtet Karsten Gummert aus dem Vorstand der Schützengesellschaft. Da der Parkplatz Schäden von derartigen Fahrmanövern trägt und für den Verein dadurch weitere Instandhaltungskosten entstehen, bittet die Schützengesellschaft Bredenbeck, den Parkplatz nur als solchen zu nutzen und appelliert an die Vernunft der Unbekannten, ihre Fahrten auf dem Parkplatz zu unterlassen. Sollte derartiges unsachgemäßes Verhalten auf dem Parkplatz beobachtet werden können, behält die Schützengesellschaft sich vor, die Polizei hinzuzuziehen.