Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Juhu, die Schweine sind da

Die frisch gelieferten Schweine

Bild 1 von 2

Springe.

Einen ziemlich weiten Weg haben sie hinter sich – die großen und kleinen Schweine. Die frisch eingezogenen Wildschwein-Figuren kommen aus Polen und haben ihren Weg auf einem LKW nach Springe gefunden. Am Donnerstagmorgen, den 2. Juli, sind sie endlich angekommen.

Weiß und glĂ€nzend standen sie in Reih und Glied vor dem Rathaus und warteten geduldig auf ihre neuen Besitzer*innen. Die frischgebackenen Schweine-Besitzer*innen nahmen ihre Schweine freudig in Empfang und machten sich mit ihnen auf den Weg in ihr neues Zuhause. Die meisten Schweine dĂŒrfen demnĂ€chst ein GeschĂ€ft, ein Unternehmen oder eine andere tolle Springer Einrichtung bewachen.

So zum Beispiel begibt sich ein Wildschwein nach Eldagsen zum GeschĂ€ft von Optiker Hagemann, ein Schwein darf im Landheim Tellkampfschule einziehen und ein anderes kommt zum Immobilienunternehmen Raspini nach Springe. Auch bei GrĂŒnForm Achtermann in Bennigsen darf sich ein Schwein positionieren, die Freiwillige Feuerwehr Holtensen bekommt ein „Feuerwehr-Schwein“, zwei Schulen aus Springe dĂŒrfen sich ebenso ĂŒber ein Schwein freuen. Weitere Schweine hĂŒten demnĂ€chst auch den Calenberger Landhof in Gestorf, die Praxis Dr. Mahnke in Springe und sind bei Bernd Klausing im LVM Servicecenter anzutreffen. Auch in einigen privaten GĂ€rten werden die WildsĂ€ue, bald zu finden sein.

Die Schweine zogen in der FußgĂ€ngerzone einige Blick auf sich und prĂ€sentierten sich von ihrer besten Seite. Jetzt können sich die Schweine erstmal in Springe einleben und schon bald, wahrscheinlich bunt bemalt, draußen prĂ€sentieren.