Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Siedler und Stadtwerke erneuern Kooperationsabkommen

GĂĽnther Werner und Hans-Joachim Tilgner, Siedlergemeinschaft Hohenbostel und Vertriebsleiter Stefan KĂĽppers, Stadtwerke Barsinghausen. Foto: Tilgner

Barsinghausen.

Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel – Bördedörfer und die Stadtwerke Barsinghausen haben die Kooperation mit erweitertem Vertrag für die komplette Energieversorgung ergänzt. Die Kooperation mit den Stadtwerken besteht schon seit 2015. Die Strom- und Gasabkommen waren ausgelaufen. Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel wurde von den Stadtwerken zu den Gesprächen eingeladen. Es wurden neue Preise für Strom und Gas ausgehandelt, die den Mitgliedern der Barsinghäuser Siedlergemeinschaften und Mitgliedern im Kreis Hannover-Land bei einem Wechsel zugutekommen.

Ab sofort werden alle Ortsverbände der Siedlergemeinschaft von sehr attraktiven Sonderkonditionen für die Strom- und Erdgasbelieferung profitieren. Günther Werner und Hans-Joachim Tilgner von der Siedlergemeinschaft Hohenbostel waren sich mit Vertriebsleiter Stefan Küppers von den Stadtwerken sehr schnell einig – die attraktive Angebotskette des regionalen Energiedienstleisters wird auf alle Ortsverbände der Siedlergemeinschaft ausgeweitet. Dafür bieten die Stadtwerke ab 1. Juli neue Sonderkonditionen in den Geschäftsbereichen Strom und Gas an. Die neu ausgehandelten Sonderkonditionen gelten sowohl für Eintarifzähler als auch für Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen. Auf die Preise in der Gasbelieferung gibt der Energieversorger zusätzlich noch einen drei prozentigen Duettrabatt, wenn auch ein Stromvertrag abgeschlossen wurde.

Die Vorteile liegen auf der Hand erklärt Hans-Joachim Tilgner, die Stadtwerke bieten Regionalität und Vertrauen. Es gibt persönliche Ansprechpartner vor Ort, eine telefonische Warteschleife gibt es nicht. Ferner werden Vereine vor Ort von den Stadtwerken unterstützt, und Aufträge in der Region vergeben – die Erträge bleiben in Barsinghausen. Nicht umsonst wurden die Stadtwerke vier Mal in Folge als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet. Vertriebsleiter Stefan Küppers sicherte ferner eine eingeschränkte Preisgarantie bis Ende 2021 zu, die Preissenkungen bei der EEG-Umlage in den nächsten Jahren werden 1:1 weitergegeben. Natürlich und selbstverständlich gibt es dazu 100 Prozent Ökostrom – CO2 frei, klimaneutral und mit regionaler Förderung.

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaften werden über einen Flyer der Stadtwerke informiert, welcher zeitnah allen Mitgliedern über die Verbandszeitschrift „Familienheim und Garten“ zugestellt wird. Alle Mitglieder, welche schon Kunden bei den Stadtwerken sind, sollten sich bei den Stadtwerken melden, denn die Verträge werden nicht automatisch umgestellt. Beide Seiten würden es begrüßen, wenn viele Mitglieder das neue Angebot in Anspruch nehmen würden. Dies schließt aber nicht aus, dass man auch selbst ausrechnet, ob man einen Vorteil hat. Die Stadtwerke stehen für eine freundliche Beratung jedem gern zur Verfügung.