Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Frischer Wind im Besucherbergwerk

Dieter Lohmann (links) und Thomas Schmidt (rechts) stellen Martin Hattendorf (vo. links), Christoffer Hierse und Isabella Hierse vor

Barsinghausen.

W├Ąhrend drau├čen der Wind kr├Ąftig wehte, wurde im Zechensaal am Klosterstollen heute der neue P├Ąchter der ├Ârtlichen Gastronomie vorgestellt. Gesch├Ąftsf├╝hrer Christoffer Hierse verf├╝gt ├╝ber reichlich Erfahrung und hat nun einen Vertrag f├╝r zwei Jahre geschlossen - am 1. Mai soll es losgehen.

Bis dahin wird sich noch Einiges tun in den R├Ąumlichkeiten des Besucherbergwerks. So wird die ÔÇ×Alte ZecheÔÇť eine neue Gastrok├╝che einrichten und hierf├╝r neue Ger├Ąte im Wert von rund 20.000 Euro beschaffen. Hierse k├╝ndigte an, ein gem├╝tliches aber dem Charakter der Alten Zeche angemessenes Ambiente zu schaffen. Es soll eine bodenst├Ąndige und rustikale Hausmannskost sowie saisonale Angebote aus der Region geben. Das Service- und K├╝chenteam steht parat, um m├Âglichst alle W├╝nsche zu erf├╝llen. Es soll auch wieder eine Silvesterparty im Zechensaal geben.