Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Region: Weiterer Abfall der Infektionszahlen

Bild 1 von 2

Region.

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2095 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 1812 Personen als genesen aufgeführt. 85 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 82,9 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 198 Menschen in der Region infiziert.

Derzeit werden in Krankenhäusern in der Region Hannover 125 Patientinnen und Patienten behandelt, die nachweislich oder mutmaßlich mit Corona infiziert sind. 32 befinden sich davon auf der Intensivstation.

Die Region Hannover hat bisher Personen als Genesen gewertet, wenn dem Gesundheitsamt tatsächlich eine Meldung zur Genesung eingegangen ist. Dieses Vorgehen weicht vom RKI-Standard ab. Die RKI-Vorgaben legen eine statistische Zählweise zugrunde. Sie wertet Patientinnen und Patienten als genesen, wenn ihr Meldedatum mindestens 14 Tage zurückliegt und kein Todesfall eingetreten ist. Auch das Landesgesundheitsamt orientiert sich an diesem Vorgehen. Die Region Hannover wird diese Zählweise ab sofort ebenfalls übernehmen.

Kommune 08.05. 11.05. Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
       
Barsinghausen 2 2 33
Burgdorf 6 4 54
Burgwedel 2 0 41
Garbsen 17 14 113
Gehrden 0 0 19
Hemmingen 6 4 39
Isernhagen 0 1 40
Laatzen 17 17 101 (+4)
Hannover 122 102 1124 (+10)
Langenhagen 2 3 82 (+2)
Lehrte 8 6 63
Neustadt 9 12 38 (+3)
Pattensen 4 2 21
Ronnenberg 5 5 53 (+2)
Seelze 6 6 52 (+1)
Sehnde 5 5 37
Springe 10 12 60 (+2)
Uetze 2 0 28
Wedemark 0 0 33
Wennigsen 6 0 22
Wunstorf 2 3 38 (+1)

 

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter

Fallzahl Gesamt seit Ausbruch

0 - 9 Jahre

40

10 - 19 Jahre

78

20 - 29 Jahre

335

30 - 39 Jahre

322

40 - 49 Jahre

331

50 - 59 Jahre

418

60 - 69 Jahre

191

70 - 79 Jahre

145

80+ Jahre

235

keine Angaben

-

 

Verteilung nach Geschlecht (bezogen auf die Gesamtzahl von 2095 nachweislich Infizierten):

 

Männer                     46,6 Prozent

Frauen                      51,2 Prozent

keine Angabe            2,2 Prozent