Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Grüne danken Angehörigen der Wennigser Märkte für ihren Einsatz

Bild 1 von 2

Wennigsen.

„Eigentlich“, sinniert Joachim Klang, Sprecher des OV der Wennigser Grünen, „eigentlich möchten wir allen Menschen danken, die in den vergangenen Wochen unsere Infrastruktur aufrechterhalten haben. Exemplarisch haben wir uns für die Angestellten der Supermärkte aller Wennigser Ortsteile entschieden.“ Seit dem 17. März ist in unserem Alltag nichts mehr so, wie es vorher war. Viele Gewissheiten und Routinen, die uns Halt gegeben haben, wurden durch die Maßnahmen, die uns die Bewältigung der Corona-Krise auferlegte, aufgehoben. In dieser Zeit der weitreichenden Isolation waren die Läden des täglichen Bedarfs für ihre Kunden da. Dank ihnen konnten sich alle weiterhin mit Nahrungsmitteln versorgen, und der tägliche Einkauf bot die Möglichkeit, soziale Kontakte zu erleben. Mit Mut, Freundlichkeit und einer bewundernswerten Arbeitseinstellung fanden und finden die Belegschaften der Märkte in der Gemeinde Wennigsen ihren Weg in einer geänderten Arbeitswelt. Viele Maßnahmen gelten weiterhin, und keiner weiß, wie lang diese Zeit noch andauert. „So kamen wir auf die Idee, bei den Märkten Dankeskarten mit einer süßen Aufmerksamkeit vorbeizubringen“, erzählt Joachim Klang, „um auf diesem Weg zu sagen: Danke! Danke, dass Sie in dieser Zeit für uns da sind!“ Am 11. Mai hat der OV der Wennigser Grünen die Märkte der Gemeinde besucht und die Dankeskarten übergeben.