Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Unternehmensgründung: Wirtschaftsförderung wirbt für Webinar

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Barsinghausen.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Barsinghausen und Hannoverimpuls, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Region Hannover, möchten gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover am Mittwoch, 10. Juni, ein Webinar für Existenzgründer anbieten. In der Zeit von 14.15 bis 18 Uhr dreht sich alles um den Weg in die Selbstständigkeit.

„Unabhängig davon, ob die Interessierten bereits an mit ihrer Existenzgründung weit fortgeschritten sind oder sich noch im Frühstadium der Ideenfindung befinden, gibt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Menge hilfreicher Informationen“, blickt Barsinghausens Wirtschaftsförderer Dr. Thomas Müller voraus. „Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuell durch Corona bedingten Unwegsamkeiten gilt einmal mehr, sich ganz besonders gut auf diesen Schritt vorzubereiten.“

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Themen Rechtsfragen zur Gründung, Gründungsformalitäten und Steuer-Basics, versicherungstechnische Fragen einer Unternehmensgründung und speziell für Gründerinnen das Thema „Gründungskontext von Frauen“. Als Referenten konnten die Veranstalter ausgewiesene Experten von Anwaltskanzleien und Steuerberatungsgesellschaften, Finanzberater der Sparkasse Hannover und eine Gründungsexpertin von hannoverimpuls gewinnen. Im Rahmen des Online-Events werden im halbstündigen Wechsel insgesamt fünf 30-minütige Webinare angeboten. Im Zusammenhang mit den Impulsvorträgen gibt es auch die Gelegenheit, individuelle Fragen an die Referentinnen und Referenten zu richten und individuelle Beratungsterminen nach Abschluss der Veranstaltung zu vereinbaren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, setzt aber aus datenschutzrechtlichen Gründen eine vorherige Anmeldung unter www.beratungstag-hannover.de voraus.

„Der Weg in die Selbstständigkeit ist für die meisten mit großen Anstrengungen verbunden, zumal es immer wieder auch Fallstricke gibt“, sagt der Barsinghäuser Wirtschaftsförderer. Insbesondere die Möglichkeit, individuelle Beratungstermine mit den Referentinnen und Referenten vereinbaren zu können, ist nach Einschätzung von Dr. Thomas Müller ein großer Pluspunkt des Webinars. „Bisweilen lassen sich in den 30 Minuten nicht alle Fragen beantworten oder Unsicherheiten ausräumen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Expertinnen und Experten dann im Anschluss über ihre Vorhaben austauschen können“, wirbt der Wirtschaftsförderer für die Veranstaltung.