Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

FDP: Hochwasserplanung sofort stoppen

Hemmingen.

Die FDP Hemmingen fordert den sofortigen Ausgabenstopp f├╝r die Hochwasserplanungen und bittet die Ratsmitglieder, "sich auf die aktuell wichtigeren Themen zu fokussieren".

Aufgrund der Corona Krise sollten laut FDP "Kostentreiberprojekte" bis auf weiteres verschoben werden. Ohnehin habe die bisherige Planung bereits Verwaltungs- und Finanzmittel in H├Âhe von einer Million Euro verschlungen. Weitere hohe Steuermittel w├Ąren zur Fortf├╝hrung der Planungen erforderlich.  "Ein erfolgreicher Abschluss dieser Planung ist aber angesichts der Corona-Krise nicht zu erwarten, denn sowohl der Bund als auch das Land werden alle verf├╝gbaren Finanzmittel zur ├ťberwindung dieser Krise einsetzen m├╝ssen", meint die FDP.

Auch angesichts des Klimawandels verlieren nach Auffassung der FDP wasserbauliche Projekte im Binnenland an Bedeutung, da der damit verbundene Anstieg des Meeresspiegels in den kommenden Jahrzehnten Milliardenbetr├Ąge zur Verbesserung des K├╝stenschutzes erfordern werde, um Gefahr f├╝r Leib und Leben der K├╝stenbewohner abzuwenden.

"Diese Gefahr ist gl├╝cklicherweise in der Hemminger Leineniederung nicht gegeben", so die FDP. M├Âgliche materielle Sch├Ąden durch Hochwasser k├Ânnten individuell abgesichert werden. Dazu bed├╝rfe es keines millionenschweren Deichbaus in Hemmingen und den dazu noch un├╝berschaubaren Kosten f├╝r den Betrieb des Deiches.