Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wennigser Sparkasse wieder für Kunden da

Vertriebsdirektor Michael Lühmann

Wennigsen.

Seit Montag ist auch die Wennigser Filiale der Sparkasse Hannover wieder geöffnet. "Wir freuen uns auf unsere Kunden - auch ohne telefonische Voranmeldung", lädt Vertriebsdirektor Michael Lühmann ein. Das BeratungsCenter ist wie gewohnt montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet sowie nachmittags am Montag von 14.30 bis 16 Uhr und dienstags und donnerstags von 14.30 bis 19 Uhr.

"Telefonisch sind wir unter 0511-3000-8079 erreichbar", ergänzt Lühmann. Beim Besuch in der Sparkasse gelten die üblichen Abstands- und Maskenpflichten. Eine Änderung gibt es, die allerdings nichts mit der Corona-Pandemie zu tun hat: "Die Nachfrage nach Bargeld an einer mitarbeiterbedienten Kasse ist in den letzten Jahren so stark zurückgegangen, dass die Anzahl der Kassen in der Region halbiert worden ist. Auch Wennigsen ist davon betroffen." Das bedeute allerdings keinesfalls, dass es kein Bargeld mehr gäbe: "Bargeld gibt es weiterhin am Automaten, nur eben nicht mehr am Tresen", klärt Lühmann auf. "Natürlich helfen wir Kunden, die mit der Umstellung Schwierigkeiten haben und zeigen in aller Ruhe die neuen Wege auf."

Auch für Sparbuch-Kunden gibt es eine Lösung: "Wir können das Sparbuch schnell auf den Automaten-Zugriff umstellen und so die Abhebung möglich machen", betont der Vertriebsdirektor. So bedauerlich die Situation ist, so wirtschaftlich notwendig ist sie: "Es wird von jedem Unternehmen erwartet, dass es wirtschaftlich arbeitet und sich den gesellschaftlichen Veränderungen anpasst. Nichts anderes ist hier geschehen", erläutert er. Der Vorteil sei, dass dadurch mehr Zeit für die Gespräche mit den Kunden entstehe: "Wir können unsere qualitativ hochwertige, individuelle und auf den Kunden zugeschnittene  Beratung ausbauen und uns darauf konzentrieren", erklärt Michael Lühmann.

Die Sparkasse Hannover halte trotz der nun getroffenen Entscheidung zur Reduzierung der Bargeldkassen an der Präsenz in der Fläche fest und investiert in die BeratungsCenter von 2020 bis 2025 rund 50 Millionen Euro.

Mit der Kassen-Reduzierung ist die Sparkasse übrigens in guter Gesellschaft. Mit der Renovierung der Volksbank-Filiale in Wennigsen wurde dort ebenfalls die Kasse abgeschafft. Auch hier funktioniert das Geldabheben problemlos am Automaten. In Wennigsens zweitgrößtem Ortsteil, Bredenbeck, gibt es seit mehr als einem Jahr statt zweier mit Personal besetzter Filialen von Sparkasse und Volksbank nun eine gemeinsam genutzte Filiale - komplett ohne Personal, aber mit Geldautomat für Kunden beider Banken. Das funktioniert problemlos bei Alt und Jung.