Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Region.

Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagnachmittag, 19. Mai, beim Überholvorgang mit seinem Motorrad mit einem vorausfahrenden Pkw auf der B 3 zwischen der Landstraße (L) 460 und der Kreisstraße 204 kollidiert. Der Biker ist bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 30-J√§hrige mit seiner Honda CBS 500 gegen 16.40 Uhr auf der B 3, von Hannover kommend, in Richtung Hildesheim unterwegs. Kurz hinter der Kreuzung zur L 460 setzte der Motorradfahrer zum √úberholvorgang an, um einen vorausfahrenden Audi Q5 zu √ľberholen. Dabei touchierte er den Q5 eines 68-J√§hrigen am linken Fahrzeugheck. Im weiteren Verlauf verlor der Fahrer die Kontrolle √ľber die Honda und geriet in den Gegenverkehr. Dort schrammte sein Motorrad an der linken Fahrzeugseite eines entgegenkommenden Audi A4 (Fahrer 36 Jahre alt) entlang und prallte gegen zwei Fahrr√§der, die sich auf dem Heckgep√§cktr√§ger des A4 befanden. Nach dieser Kollision st√ľrzte der 30-J√§hrige auf die Fahrbahn und rutschte unter der linken Schutzplanke hindurch und kam im Gr√ľnstreifen zum Liegen. Seine Honda rutsche w√§hrenddessen auf der Gegenfahrbahn weiter und prallte gegen die Front eines Renault Megane eines 69-J√§hrigen. Schlussendlich wurde das Zweirad rund 20 Meter zur√ľckgeschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Sofort alarmierte Rettungskr√§fte versorgten den Motorradfahrer an der Unfallstelle. Er kam mit einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen zur station√§ren Aufnahme in eine Klinik. Die Autofahrer blieben alle unverletzt.

Nach Sch√§tzungen des Verkehrsunfalldienstes bel√§uft sich der entstandene Sachschaden auf rund 17.000 Euro. Die B 3 musste an der Unfallstelle bis circa 19 Uhr voll gesperrt werden. Die Beamten stellten bei den weiteren Ermittlungen fest, dass der Motorradfahrer derzeit keine g√ľltige Fahrerlaubnis besitzt. Dar√ľber hinaus besteht der Verdacht, dass der 30-J√§hrige bei dem Unfall unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit an.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden