Anzeige
Anzeige
Anzeige

Manfred Schulz bleibt Vorsitzender der Sängerschaft

Manfred Schulz (Mitte) ehrt Jürgen Schüddekopf (links) und Heinz-Günter Sott für langjährige Mitgliedschaft in der Sängerschaft.

Bild 1 von 7

Barsinghausen.

Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder der Vereinigten Sängerschaft Manfred Schulz als Vorsitzenden des Chores wiedergewählt. Ebenso wurden Arno Maywald als erster Kassierer und Dieter Klabes als zweiter Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Alarmierend sind wieder einmal die Mitgliederzahlen und dort insbesondere die der aktiven Sänger. Insgesamt 38 aktive Sänger (Vorjahr 41) und 32 fördernde Mitglieder (Vorjahr 35) gehören dem Chor, der im nächsten Jahr sein 170-jähriges Bestehen feiern wird, noch an. Hier ist laut Manfred Schulz dringender Handlungsbedarf. Zwar sind alle Stimmen gut besetzt, aber die Mitglieder würden sich über mehr aktive und fördernde Mitglieder sowie eine Verjüngung des Chores freuen. „Wir sind mit unseren aktiven Sängern noch gut aufgestellt aber sollten uns nicht zurücklehnen und uns weiterhin um zusätzliche Mitglieder bemühen“, erklärte der stellvertretende Chorleiter Harry Andersohn. Die Übungsabende finden Montagabend in der Zeit von 19:30 bis 21:30 Uhr in der Waschkaue bei der Alten Zeche statt.

Ein besonderes Jubiläum hatte die Sängerschaft auf ihrer Versammlung zu feiern. Heinz-Günter Sott wurde für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor geehrt und Jürgen Schüddekopf fördert die Vereinigte Sängerschaft schon seit 50 Jahren und wurde hierfür ebenfalls geehrt. Heinz-Günter Sott gehört seit Jahren zu den fleißigsten Sängern. Den Pokal für den aktiven Sänger, der am häufigsten an den Übungsabenden teilgenommen hat, ging in diesem Jahr allerdings an Bernhard Heinisch, der an keinem Abend gefehlt hat. Für das Jahr 2017 plant die Vereinigte Sängerschaft eine Tagesfahrt nach Hamburg.