Anzeige
Anzeige
Anzeige

Unbekannter Iran - Zweistromland und Zagrosgebirge

Im Bazar von Zanjan

Bild 1 von 3

Barsinghausen.

Der Iran ist ein weitgehend unbekanntes Land. Nicht nur, was seine politische Situation sondern auch das Land selbst, seine Landschaften und Kulturen angeht. Uwe Kinzel hat den Iran für mehrere Wochen bereist.

Susa, die alte Hauptstadt der Elamer, Tempeltürme, ausgetrocknete Seen, eine tiefe Riesenhöhle sowie Takht-e-Soleyman, die gewaltige zoroastrische Tempelanlage, liegen am Weg. Ziel ist schließlich die größte Stadt des Nordens - Tabriz.

Interessierte entdecken ein nahezu unbekanntes, häufig auch falsch verstandenes, aber immer faszinierendes Land. Für die Bewohner des Brigittenstifts Altenzentrum ist diese Veranstaltung kostenfrei. Gäste sind willkommen, auch "Nichtsenioren". Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Der Vortrag findet am Mittwoch, 8. März, von 16 Uhr bis etwa 18.15 Uhr im Brigittenstift Altenzentrum, Baltenweg 3, Barsinghausen statt. Der Eintritt beträgt acht Euro.