Anzeige
Anzeige
Anzeige

Udo_Gaertner

Anzeige

Udo_Gaertner

Schüler reisen in die spannende Welt der Märchen

Barsinghausen.

„Märchen sind für alle da“ - diesem Motto folgend, nahm Hannelore Hübner, eine ausgebildete Märchenerzählerin, die Schüler des 7. Jahrgangs der Lisa-Tetzner-Schule (LTS) mit auf die Reise in die spannende und bildreiche Welt der Märchen. Dabei konnte sich jede der drei 7. Klassen an ihrem eigenen Märchen erfreuen. So standen „Aladin und die Wunderlampe“ (1001 Nacht), „Die drei Söhne von Vater Frost“ (Märchen aus Estland) und die Geschichte von Kalif Storch (Wilhelm Hauff) auf dem Programm. Hübner verstand es, die jugendlichen Zuhörer mit ihrer anschaulichen Erzählweise in ihren Bann zu ziehen und zu begeistern. Sie erzählt frei, lernt die Märchen nicht auswendig und kann so die Stimmung der Zuhörenden auffangen und flexibel darauf reagieren. Nach Beendigung ihres Erzählens lud Hübner die Klasse ein, sich selbst einmal im Erzählen des von ihr präsentierten Märchens zu versuchen. Die SchülerInnen ließen sich bereitwillig darauf ein: In Kleingruppen beschäfigten sie sich noch einmal mit dem Weg durch die Geschichte und fertigten kleine, stilisierte Zeichnungen als Gedächtnisstütze an, anhand derer sie schließlich das Märchen noch einmal vortragen konnten, wofür sie von der Märchenerzählerin viel Lob ernteten. Mit Schülern kennt sich die Märchenerzählerin gut aus, war sie doch viele Jahre als Lehrerin tätig, die meiste Zeit an der heutigen LTS. Somit handelte es sich um ein „Heimspiel in alten Gefilden.“ Hübner machte im Gespräch deutlich, dass Märchen wichtig sind, um zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, um sich in die verschiedenen Positionen hineinversetzen zu können und so zu erfahren, dass – zumindest im Märchen – in der Regel das Gute siegt. Die Bedeutung von Märchen weltweit fand zuletzt ihre besondere Anerkennung durch die Ernennung zum immateriellen Weltkulturerbe. Am Ende stand fest: Der Erzählerin gebührt ein großer Dank. Eine Fortsetzung ist geplant: Anfragen kamen bereits von den 5. und 6. Klassen.