Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roland Zieseniß startet mit erstem Zaungespräch in den Wahlkampf

CDU-Bürgermeisterkandidat Roland Zieseniß.

Bild 1 von 3

Göxe.

Rund 25 interessierte Bürger kamen zum Wahlkampfauftakt von Roland Zieseniß in Göxe. Der Bürgermeisterkandidat der CDU stellte sich den Fragen der Einwohner und hörte sich auch die Sorgen und Nöte an.

Viele Fragen und Anregungen hatten die Bürger zum Thema Verkehr. Gerade am Ortseingang fahren viele PKWs und LKWs auf der B65 zu schnell in den Ort. Hier wünschen sich die Göxer einen Blitzer, um die Verkehrssituation zu entschärfen. Außerdem wird kritisiert, dass der einzige Spielplatz im Ort nicht nutzbar ist. Die Spielgeräte sind derzeit gesperrt und auch das angrenzende Waldstück ist aufgrund der Rußrindenkrankheit an den Bäumen gesperrt. Auch dieses Problem nimmt Zieseniß gerne mit, um es an die entsprechenden Stellen der Verwaltung weiterzugeben. Auch eine der Eichen am Lutherstein scheint hohl zu sein und sollte überprüft werden, erklären die Göxer Einwohner. Ebenfalls möchte sich Zieseniß um den Fußweg Am Kucksberg kümmern. Hier ist laut Anwohnern der neue Asphalt bereits gerissen.

„Ich freue mich das viele Interessierte aus dem kleinen Ort gekommen sind“, erklärt CDU-Kandidat Zieseniß, „Ich werde versuchen die Probleme zu lösen, egal ob als Bürgermeister, oder als Ratsherr.“ Besonders am Herzen liegt ihm aber der Weg zum Waldkindergarten, dieser wurde schon einige Male überschwemmt und muss dringend hergerichtet werden.

In der Gesprächsrunde äußerten die Göxer dann auch ihre Sorgen, welche durch die Corona-Beschränkungen ausgelöst wurden. „Nur eine gesunde Wirtschaft kann unseren Wohlstand retten“, heißt es aus den Reihen. Vom Messebauer bis zum Gastwirt, die wirtschaftlichen Auswirkungen sind auch in Göxe spürbar, erfährt der Bürgermeisterkandidat. „Wir sind hier sehr schnell und gut in Kontakt gekommen und ich freue mich nun auf die weiteren Zaungespräche unter freiem Himmel“, so Zieseniß. Gerne können die Bürger dem Bürgermeisterkandidaten ihre Fragen auch vorab schicken.

Am 11. September wird Gesundheitsminister Jens Spahn zu einem Gespräch mit Roland Zieseniß auf dem Rittergut in Eckerde sein. Da die Platzzahl begrenzt sein wird, müssen sich Interessierte anmelden. Kontaktdaten zur Anmeldung gibt die CDU noch bekannt.

Weitere Termine:

21. August

LANGREDER

Bäckerei Sprengel, Suhlenstraße 7, 16.30 bis 18 Uhr

Themenvorschlag: 900 Jahr Feier/Baugebiet

24. August

HOLTENSEN

Gerald Schroth, Am Kampe 9, 17.30 bis 19 Uhr,

Themenvorschlag: Fahrradweg

25. August

BARSINGHAUSEN

Jens Bleckmann, Rehrbrinkstraße 7C 17.30 bis 19 Uhr

Themenvorschlag: Entwicklung der Innenstadt

26. August

BARRIGSEN

Horst zur Horst, Zum Holze 8 17.30 bis 19 Uhr

Themenvorschlag: Fahrradweg/Überschwemmungsgebiet

27. August

WICHTRINGHAUSEN

Herbert Enders, Kleines Eck 2 17.30 bis 19 Uhr

Themenvorschlag: Entlastungsstraße Autobahn