Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blühwiese, oder einfach nur ungepflegt? So geht es mit der Wiese am Spalterhals weiter

Foto: privat.

Bild 1 von 7

Barsinghausen. Der Redaktion liegen Beschwerden von Anwohnern vor, die sich über das ausufernde Wachstum und Gestrüpp auf der Wiese am Spalterhals beschweren. Das Gras wächst immer höher und auch auf den Gehwegen und der Gosse wächst das Unkraut. Für Allergiker soll es vor Ort unangenehm sein. Nun stellt sich die Frage, wann wird die Stadt dort wieder den Rasen mähen und für Ordnung sorgen, oder ist es eine schöne neue Blühwiese, auf der sich die Insekten tummeln dürfen? .

Auf Anfrage von con-nect.de teilt die Verwaltung mit, dass die Wiese der Region Hannover gehört. Zwischen der Region und der Stadt Barsinghausen besteht eine Vereinbarung dahingehend, dass diese zweimal im Jahr von den Mitarbeitern des Baubetriebshofes gemäht wird. „Wegen der derzeitigen Brut- und Setzzeit wird allerdings mit dem Mähen noch mindestens bis zum 15. Juli gewartet", so Michael Dettmann, Leiter Tiefbauamt. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes werden diese Angelegenheit in den darauffolgenden Tagen abarbeiten und die Wiese mähen, parallel zu ihrem Einsatz auf der Wiese am Spalterhals werden dann auch gleich die Gossen gereinigt.

Somit wird es auf der Wiese und den angrenzenden Gehwegen bald wieder ordentlicher aussehen und auch für Allergiker wird der Spaziergang dann wohl angenehmer verlaufen.