Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Täter nutzen Gutgläubigkeit aus - dreiste Diebstähle

Symbolfoto: Polizeifahrzeug. Quelle: obs, Kreispolizeibehörde Soest

Anzeige

Barsinghausen / Winninghausen.

Bereits am Montag gegen 10.30 Uhr ereignete sich in Barsinghausen im „Tedi“-Markt ein Diebstahl. Hier wurde einer 72-jährigen Frau aus Barsinghausen im Bereich der Kasse ihr Portemonnaie entwendet. Als die Frau an der Kasse stand, wurde sie von einer vor ihr im Rollstuhl sitzenden Frau gebeten, ihr behilflich zu sein, da ihr angeblich irgendetwas auf den Boden gefallen sei. Die Geschädigte war selbstverständlich hilfsbereit und suchte den unbekannten Gegenstand. Hierzu stellte sie ihre Einkaufstasche für einen Moment auf ihrem mitgeführten Rollator ab. Nachdem der angebliche Gegenstand nicht gefunden werden konnte, stellte die Frau fest, dass aus der abgelegten Tasche in der Zwischenzeit das Portemonnaie entwendet wurde. Es kann derzeit nicht gesagt werden, ob die in dem Rollstuhl sitzende Frau dieses gestohlen hatte oder ob sie sogar einen Mittäter hatte, der das gezielte Ablenkungsmanöver ausnutzte.

Als die Geschädigte den Diebstahl bemerkte und nach ihrem Portemonnaie suchte, konnte sie sehen, dass die vermeintliche Täterin nun neben ihrem Rollstuhl stand und diesen schob. Die Frau sprach klares Deutsch. Eine nähere Beschreibung liegt derzeit nicht vor. In dem Portemonnaie befand sich mehrere Hundert Euro Bargeld sowie die persönlichen Papiere der hilfsbereiten Frau.

- Ein weiterer dreister Diebstahl ereignete sich am Dienstag zwischen 10 und 11 Uhr vor einem Wohnhaus an der Heerstraße in Winninghausen. Hier wurde die Hilflosigkeit eines 78jährigen Anwohners ausgenutzt, der von seinem Rollstuhl in sein Auto umsteigen wollte. Der Geschädigte legte zunächst eine Umhängetasche auf den Beifahrersitz ab, in der sich ein vierstelliger Geldbetrag befand, der zum Kauf eines Pkw bestimmt war. Als der Mann anschließend seinen Rollstuhl auf das Grundstück bringen wollte, erschien ein etwa 30 Jahre alter Mann und bot seine Hilfe an. Der Mann hatte zuvor ein dunkles Auto in der Heerstraße ungefähr 50 Meter entfernt abgestellt. Nachdem der Geschädigte in seinem Wagen Platz genommen hatte, stellte er fest, dass in der Zwischenzeit das Geld aus der Tasche entwendet wurde. Ob dieses durch den Unbekannten oder vielleicht einer weiteren Person entwendet wurde, kann nicht gesagt werden.

Der unbekannte „Helfer“ soll eine südländische Erscheinung haben, etwa 1,78 Meter groß sein und Hochdeutsch ohne Akzent sprechen. Insgesamt machte er eine gepflegte Erscheinung. Er war mit einer Jeans und einer dunkelblauen Steppjacke sowie einem weißen Schal oder einer weißen Halskrause bekleidet gewesen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesen Taten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Barsinghausen unter 05105-5230 zu melden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden