Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kosta seit 40 Jahren dabei

Thorsten Machon (von links) ehrt Renate Rode, Wilfried Bolte und Christine Pancherz f├╝r langj├Ąhrige Vereinszugeh├Ârigkeit.

Bild 1 von 10

Anzeige

Kirchdorf.

Bei der Jahreshauptversammlung des Sch├╝tzenvereins Kirchdorf gab es einige ganz besondere Auszeichnungen: Detlef Kosta wurde f├╝r seine seit 40 Jahren andauernde Vorstandsarbeit , unter anderem als dritter Schie├čwart, mit der goldenen Ehrennadel des Regionssportbundes ausgezeichnet. Carsten Elges vom Vorstand des Regionssportbundes verlieh dem zweiten Vorsitzenden des Vereins, Dieter Schan, f├╝r seine seit zehn Jahren andauernde Vorstandsarbeit die bronzene Ehrennadel. Der stellvertretende Kreisschie├čsportleiter des Kreissch├╝tzenverbandes Deister Leine (KSV) Wolfgang Schulze verlieh Christian Dreyer die Verdienstnadel des KSV in Silber.
Weiterhin wurde Wilfried Bolte f├╝r seine seit 60 Jahren andauernde Vereinszugeh├Ârigkeit ausgezeichnet. Renate Rode h├Ąlt den Kirchdorfer Sch├╝tzen schon seit 50 Jahren die Treue und wurde hierf├╝r geehrt. Christine Pancherz erhielt ihre Auszeichnung f├╝r ihr 25-j├Ąhriges Vereinsjubil├Ąum. Leander Busche und Rolf Wohltmann wurden im Rahmen der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt. Simone Laske erhielt eine Ehrenurkunde f├╝r ihre seit zehn Jahren andauernde Vorstandsarbeit als Schriftf├╝hrerin. F├╝r besondere Verdienste f├╝r ihre jahrelange Mitarbeit zur Erhaltung des Brauchtums erhielt Marlies Tribian den Ordensstern des Sch├╝tzenvereins.

Bei den Wahlen gab es keine ├ťberraschungen, sowohl Dieter Schan als zweiter Vorsitzender als auch Hans Heinrich Rode als erster Schie├čsportleiter wurden in ihren Vorstands├Ąmtern einstimmig wiedergew├Ąhlt. Wobei der erste Vorsitzende, Thorsten Machon, insbesondere Hans Heinrich Rode f├╝r sein Engagement dankte und lobte. Die ├ämter des zweiten und dritten Jugendwartes sowie die stellvertretende Leiterin der Damenabteilung konnte nicht besetzt werden.
Jugendwart Frank Ragge machte in seinem Jahresbericht auf die problematische Situation in der Jugendarbeit aufmerksam und forderte seine Vereinskameraden auf, sich daf├╝r zu engagieren. ÔÇ×Wir brauchen dringend NachwuchsÔÇť, so Ragge. Mit insgesamt 109 Mitgliedern (Vorjahr 114) ist der Verein zwar noch gut aufgestellt, aber eine fehlende Jugend macht dem Vorstand schon ein wenig Sorgen. In seinem Jahresbericht konnte Schie├čsportleiter Rode von vielen erfolgreichen Teilnahmen an Schie├čsportveranstaltungen auf Vereins-, Stadt- und Kreisebene berichten. Mit Tanja Harborth startete eine Sch├╝tzenschwester sogar bei den deutschen Meisterschaften in M├╝nchen in der Disziplin Kleinkaliber liegend.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren m├Âchten oder auf einen Kommentar antworten m├Âchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, k├Ânnen Sie sich per Mail registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Stra├če, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verst├Ąndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden