Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute um 20 Uhr: Nach uns die Sintflut

Bild 1 von 11

Barsinghausen.

Wer es noch nicht gesehen hat, hat heute Abend erneut die Gelegenheit dazu: Das dritte StĂŒck der Deister-Freilicht-BĂŒhne „Nach uns die Sintflut“ erzĂ€hlt folgende Geschichte:

Auf offener BĂŒhne wird die Chefdramaturgin des Stadttheaters tot aufgefunden. Kommissar Holler (Thorsten BaaĂ©) steht bei seinen Mord-Ermittlungen mitten im totalen Chaos. Denn wie es sich fĂŒr ein Theater gehört, gibt es viele schwere FĂ€lle: den pathologisch reimenden Pförtner Waldemar (Silke Gottschalk), den alles leugnenden Intendanten Hilmar Schroeder (Klaus Becker), die sich stĂ€ndig selbst verdĂ€chtigende Diva, die rĂ€tselhaft weissagende Jungschauspielerin. Und zu allem Überfluss weigert sich das Publikum standhaft, den Saal zu verlassen. Warum weiß eigentlich niemand etwas ĂŒber das Leben der Dramaturgin? Der Kommissar grĂ€bt beharrlich weiter, stĂ¶ĂŸt auf Liebe, Betrug und Falschgeld. Doch um ein GestĂ€ndnis zu bekommen, muss Holler ganz tief in die Theaterzauber-Trickkiste greifen - und selbst zum Regisseur des großen Finales werden. In weiteren Rollen waren unter anderem Rieke Gossler als Tina Kauder, Julia Nuñez-BartolomĂ© als Lilly Becker, Nele Balke als Svenja Förster und Tanja Lange als Anne Soltau zu sehen.

Wer es noch nicht gesehen hat oder noch einmal erleben will, hat heute um 20 Uhr die nĂ€chste Gelegenheit, das StĂŒck unter der Regie von Silke Bollhorst und Elisabeth Frank anzuschauen. Beide inszenieren diese wunderbar schrĂ€ge Komödie abgedreht, urkomisch und interaktiv. „Ein StĂŒck, wie geschaffen fĂŒr diese positiv verrĂŒckte Truppe der Deister-Freilicht-BĂŒhne“, sagt Bollhorst. Und ein witzig-leichter Sommerspaß fĂŒr das Publikum. Interessant wird auch bei diesem StĂŒck sicherlich die Nachtvorstellung am Freitag, 30. August, um 22 Uhr.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie VerstĂ€ndnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden