Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit Robin auf der Hood- alles ist vorbereitet

Die Teamerschauspieler rund um Thore Fahrenbach (in braunroter Jacke) vor der fertigen Burgkulisse.

Bild 1 von 11

Anzeige

Wennigsen/Barsinghausen/Gehrden/Ronnenberg/Uslar.

Robin Hood und seine tollkĂĽhnen Gesellen warten schon auf 80 Kinder, die wie jedes Jahr ins Zeltlager der Evangelischen Jugend nach Uslar in den Solling reisen. Beteut werden sie von 35 Teamern des Kirchenkreises Ronnenberg. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben sich seit April auf diese Freizeit vorbereitet und im Mai auch selbst ein Wochenende in Uslar verbracht.

Montag trafen sich noch einmal die sogenannten Zelt-Teamer und das Kernteam im Kloster Wennigsen, um letzte Absprachen zu treffen. Auch um die die wichtige Frage zu klären "Wer schläft wo?" Die KĂĽchenleitung hat noch einen GroĂźeinkauf gemacht.  Dienstag wurden Materialien und Kisten verpackt. Donnerstagabend haben alle zusammen den blauen Anhänger der Evangelischen Jugend vor der Klosterkirche Wennigsen beladen. Und Freitagmittag fuhr das komplette Team dann bereits ins Vorcamp nach Uslar.

Dort haben die Teamer unter der Leitung von Diakon Martin-Wulf-Wagner und Pädagogin Lena Roth vieles hergerichtet: Zelte, Kulissen und Ausstattung, die Küche bestückt, die Tagesplanung weiter präzisiert, mit Thore Fahrenbach erste Szenen "Mit Robin auf der Hood" entwickelt, deren Aufführung zum täglichen Ritual gehört. Jetzt fehlen nur noch die Kinder, die heute um 13 Uhr mit einem Reisebus vor der KGS Wennigsen gestartet sind.

"Alles ist vorbereitet, die Gruppenleiter freuen sich auf die Kinder. Es ist dasselbe Thema wie 2004, aber mit frischen neuen Ideen, sagt Martin Wulf-Wagner." 2004 hat die Kinderfreizeit zum erstenmal stattgefunden.

Wenn die Teilnehmer nach aufregenden Ferientagen am 16. Juli wieder glücklich nach Hause fahren, beginnt für die Teamer der Evangelischen Jugend nicht nur das Zusammenpacken. Sie feiern am selben Abend noch ein kleines Jubiläum, nämlich fünfzehn Jahre Kinderfreizeit Uslar. Und dazu werden laut Wulf-Wagner zusätzlich 40 ehemalige Teamer erwartet.

 

 

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige