Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geld für Projekte in Barrigsen, Holtensen und Ostermunzel

Anzeige

Barsinghausen.

Die Stadt Barsinghausen hat im vergangenen Jahr Förderanträge für öffentliche Projekte der Dorfentwicklung beim Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) beantragt. Die drei Projekte in drei verschiedenen Ortsteilen wurden jetzt bewilligt. Und es geht noch weiter.

So ist in Holtensen die Erneuerung des Gehweges entlang der Von-Holthusen-Straße vorgesehen. Neben einer dorfgerechten Pflasterung sollen auch die Übergänge zu den einmündenden Straßen barrierefrei ausgestaltet werden. Für den Ortsteil Barrigsen soll die gestalterische Aufwertung der Straße Im Wieh erfolgen. Die Planung sieht eine dorfgerechte Pflasterung sowie eine Gliederung der Fläche durch die Begrünung der Seitenräume vor. In Ostermunzel ist es beabsichtigt, den nördlichen Ortseingang neu zu gestalten. Durch den Bau verkehrsberuhigender Elemente soll eine Verringerung der Geschwindigkeit der in den Ortsteil ein- und ausfahrenden Autos erreicht werden. Zudem wird der Einmündungsbereich der Straße Am Saalfeld mit in die Planung einbezogen. Diese Fläche soll ebenfalls durch eine dorfgerechte Pflasterung gestalterisch aufgewertet werden.

In den letzten Arbeitskreissitzungen wurden die Pläne vorgestellt und mit den Anwohnern der Ortsteile abgestimmt. Derzeit werden die Pläne durch ein Ingenieurbüro ausgearbeitet. Im Anschluss werden die Projekte ausgeschrieben und umgesetzt. Die Gesamtfördersumme der drei Projekte beläuft sich auf etwa 680.000 Euro.

Zudem wurde das Dorfentwicklungsprogramm Barrigsen, Holtensen, Ostermunzel vom ArL um zwei weitere Jahre bis 2021 verlängert. Für private Antragsteller aus den drei beteiligten Ortsteilen ist ein weiterer Stichtag für Förderanträge der Dorfentwicklung vorgesehen. Somit besteht in diesem Jahr letztmalig die Möglichkeit Förderanträge für private Projekte der Dorfentwicklung zu stellen. Die Förderanträge müssen bis zum 15. September 2019 beim ArL eingegangen sein.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige