Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kartenspiel Barsinghausen: Vorschläge bis 18. September

Barsinghausen.

Die Konzeption des Kartenspiels anlässlich des Stadtrechte-Jubiläums läuft auf Hochtouren. „Wir haben bereits zahlreiche Fragenvorschläge von den Besucherinnen und Besuchern unserer Ausstellung erhalten. Viele Interessierte haben auch schon gefragt, ab wann unser Jubiläumskartenspiel erhältlich ist“, sagt Stadtsprecher Benjamin Schrader.

Er und seine Kollegen aus dem Fachdienst Gremienbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit sind zuversichtlich, dass das Ziel von 150 Fragen bis Mitte September erreicht wird. „Den Redaktionsschluss für die Fragen haben wir für Mittwoch, 18. September vorgesehen“, führt der Stadtsprecher weiter aus. „Wir hoffen, bis dahin noch möglichst viele Vorschläge für Fragen aus der Bevölkerung zu bekommen.“ Die Anregungen für das Spiel zum Stadtrechte-Jubiläum können in der Ausstellung im Foyer des Rathauses I an der Bergamtstraße abgegeben werden oder direkt an die E-Mail-Adresse 50-Jahre@stadt-barsinghausen.de geschickt werden.

Die Vorschläge dürfen maximal 60 Zeichen lang sein, für die vier Antwortmöglichkeiten, die auch mitgeliefert werden sollen, sind jeweils bis zu 30 Zeichen frei. „Wir haben in der Ausstellung und auf unserer Homepage auch Beispielfragen zur Verfügung gestellt“, erklärt Stadtsprecher Benjamin Schrader weiter. Ende September sollen die redigierten Fragen dann an den Verlag geschickt werden.

„Wir sind bereits dabei, Grafiken und Bilder zusammenzustellen, damit die Rückseite der Karten und die Verpackung mit Barsinghäuser Motiven gestaltet werden können“, ergänzt Denny Foth vom Fachdienst Gremienbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit. Das endgültige Design werde dann in enger Absprache mit dem Verlag festgelegt, so Denny Foth weiter. „Wir haben uns bei der Verpackung aus Gründen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes für Karton aus Pappe entschieden“, betont Bürgermeister Marc Lahmann und verweist auf einen entsprechenden Beschluss des Rates.

Nach Angaben von Benjamin Schrader plant der Verlag die Auslieferung des Spiels rund sechs Wochen später. „Der genaue Termin steht noch nicht fest, aber wir werden auch in dieser Sache engen Kontakt mit dem Verlag halten“, erklärt Stadtsprecher Benjamin Schrader. „Sobald wir genaue Angaben dazu haben, werden wir unsere Bürgerinnen und Bürger informieren“, versichert Bürgermeister Marc Lahmann.

Die 150 Fragen sind eingeteilt in die Kategorien leicht, mittelschwer und schwer. Die Spielerinnen und Spieler müssen dabei nicht selbst auf die Lösung kommen. Angelehnt an bekannte Quizshows werden ihnen bei jeder Frage vier Antwortmöglichkeiten vorgegeben. „Wir wollen durch diese beiden Elemente sowohl bei den bekennenden Barsinghäuserinnen und Barsinghäusern, die ihre Stadt in- und auswendig kennen, als auch bei denjenigen, die noch nicht alles über die Stadt wissen, Neugier wecken“, sagt Benjamin Schrader weiter.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden