Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vierter Platz für Hülsemann bei Highlandgames-WM in USA

Torsten Hülsemann beim Sheaf Toss.

Bild 1 von 4

Großgoltern.

Ganz knapp hat Torsten Hülsemann von den Highlandern vom Deister das WM-Treppchen verfehlt. Mit seinem vierten Platz bei dem Wettkampf in Tucson/Arizona ist er dennoch überaus zufrieden.

Immerhin hat der einzige Deutsche in seiner Klasse neun Konkurrenten hinter sich gelassen, darunter den Sieger der vergangenen vier Jahre. Besonders stolz ist Hülsemann auf seine insgesamt fünf Einzelmedaillen: neben vier bronzenen (schweres Steinstoßen, Sheaf Toss (Heusackhochwurf) sowie leichter und schwerer Gewichtsweitwurf) auch eine silberne in seiner Paradedisziplin Leichtes Steinstoßen.

Die wohlverdiente Winterpause fällt in diesem Jahr allerdings sehr kurz aus: Schon in zwei Wochen wird Hülsemann auf der heimischen Anlage in Großgoltern wieder ins Training einsteigen, denn die nächste Weltmeisterschaft wird schon im Juni 2020 in Killarney/Irland stattfinden.


Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Anzeige