Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steht das Weihnachtsdorf vor dem Aus?

Ulla Völkner (rechts) startet mit den Kindern die Weihnachtspyramide. Ist diese Tradition zu Ende?

Anzeige

Barsinghausen.

Der Weihnachtdorf Verein steht vor einem gro√üen Problem, es findet sich kein Nachfolger f√ľr den Vorstand. Bedeutet dies das Ende des Weihnachtsdorfs?

Seit Jahren leitet Ulla V√∂lkner den Verein und organisiert das Weihnachtsdorf. Urspr√ľnglich war es eine Idee der FDP-Ortsgruppe, sp√§ter l√∂ste sich das Weihnachtsdorf von der Partei, um allen Gruppen und Menschen den Zugang zu √∂ffnen. Die letzten Jahre waren schwierig, da zwar alle das Weihnachtsdorf lieben, doch von Vereinen und ans√§ssigen Unternehmen kam kaum Unterst√ľtzung, beklagte V√∂lkner. Nun muss der Verein turnusm√§√üig einen neuen Vorstandw√§hlen, aber Kandidaten stehen nicht zur Verf√ľgung. In einer Mitgliederversammlung am 30. Januar ist beschlossen worden, auf einer au√üerordentlichen Jahreshauptversammlung √ľber die Aufl√∂sung des Vereins abzustimmen. Die Jahreshauptversammlung findet am 19. Februar statt. Gespr√§che mit den Gewerblichen, der Stadt Barsinghausen und Unser Barsinghausen sind gef√ľhrt worden, um nach L√∂sungsm√∂glichkeiten zu suchen und die Aufl√∂sung des Vereins zu verhindern.

Wie es mit dem Verein und somit mit dem Weihnachtsdorf weitergeht, wird sich wohl erst nach der Jahreshauptversammlung zeigen.

Anzeige

Kommentare

Comments (1)

  • ulla_v√∂lkner
    at 12.02.2020
    Diese Berichterstattung nehme ich ver√§rgert zur Kenntnis: Die Pressvertreter/innen der Barsingh√§user Medien sind heute von mir zu einem Pressegespr√§ch, das am Freitag, 14.02., stattfindet, eingeladen worden mit dem Hinweis, dass Gespr√§che mit den im Weihnachtsdorf betroffenen Gewerblichen, der Stadt Barsinghausen und dem Verein Unser Barsinghausen e. V. gef√ľhrt worden sind, da aufgrund nicht zur Verf√ľgung stehender Kandidatinnen/Kandidaten unser Verein keinen Vorstand nach ¬ß 26 BGB gew√§hlt werden kann. Deshalb muss rechtlich √ľber die Aufl√∂sung des Vereins abgestimmt werden. √úber die Hintergr√ľnde und detaillierten Gespr√§chsinhalte sowie die getroffenen Absprachen werden die Medienvertreter am 14.02. ausf√ľhrlich informiert.
    Dazu ist auch die CON eingeladen worden. Die heutige vorab erfolgte Berichterstattung ist nicht seri√∂s und sorgt unn√∂tiger Weise f√ľr Unruhe in der Bev√∂lkerung. Im √ľbrigen trifft es nicht zu, dass sich "das Weihnachtsdorf" von der FDP-Ortsgruppe gel√∂st hat: Im Februar 2014 ist unser Verein IG Weihnachtsdorf von B√ľrgerinnen und B√ľrgern gegr√ľndet worden, ohne dass die FDP oder eine andere Partei "anh√§ngig" war.
    Ich bedauere die jetzt eingetretene Situation.
    Ulla Völkner

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden