Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zu Himmelfahrt wieder mehr Staus auf den Straßen

Anzeige

Region.

Das Himmelfahrtswochenende gehört normalerweise zu den staureichsten des Jahres. Und auch, wenn nichts normal ist in diesem Jahr, könnte das kommende Feiertagswochenende das erste sein, das nach Beginn der Corona-Pandemie für vollere Straßen sorgt – die aktuellen Lockerungen für Reisen innerhalb Niedersachsens und Fahrten nach Schleswig-Holstein machen es möglich.

Viele werden das Frühlingswetter für Fahrten an die See, die Seen oder in den Harz nutzen, ob mit Auto oder Camper. Bereits am Mittwochnachmittag starten die ersten Familien in das freie Wochenende, die Pendler kommen hinzu. Der Rückreiseverkehr läuft dann ab Sonntagmittag und wird bis in die Abendstunden hinein für Behinderungen sorgen. Autofahrer müssen übrigens damit rechnen, am Feiertag und auch am Sonntag auf Lkw zu treffen. Das sonst übliche Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw ist während der Corona-Krise aufgehoben. Gebremst werden die Kurzurlauber dabei vor allem durch die Baustellen auf der A 7. Auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung wird auch in diesem Jahr fast überall in Niedersachsen gebaut, und weil dabei meist Fahrspuren wegfallen, bleiben Behinderungen nicht aus.

Vollsperrung auf der A 2: 88-Stunden-Baustelle verhindert 6 Wochen Bauzeit

Besonders im Fokus steht diesmal allerdings die A 2, die in Richtung Dortmund zwischen dem Kreuz Hannover-Ost und der Anschlussstelle Bothfeld zwischen Mittwochabend 20 Uhr, und Sonntagmittag, 12 Uhr, voll gesperrt wird. Erstmalig wird in Niedersachsen ein Feiertagswochenende genutzt, um unter Vollsperrung eine komplette Baumaßnahme abzuwickeln - eine sechswöchige Bauzeit mit Behinderungen in beiden Richtungen wäre die Alternative für die Deckenerneuerung gewesen. Da die Sperrung erst nach der diesmal ohnehin abgeschwächten Reisewelle beginnt, sollten sich die Staus auf der A 2 in Grenzen halten. Der Lkw-Verkehr wird allerdings über die A 7 bis Mellendorf umgeleitet und kann damit im Vorfeld der Baustelle zwischen dem Dreieck Hannover-Nord und Allertal für Staus sorgen. Der Pkw-Verkehr läuft über den Südschnellweg und die B 65 bis Bad Nenndorf.

Engpässe gibt es außerdem auf der A 1, in den Großräumen Bremen und Hamburg sowie in den Bereichen der folgenden Baustellen:

A 1 Bremen - Osnabrück

  • zwischen Groß Ippener und Wildeshausen-West in beiden Richtungen
  • zwischen Osnabrück-Nord und Osnabrück-Hafen in beiden Richtungen
  • zwischen Bremer Kreuz und Anschlussstelle Bremen/Brinkum
  • Osnabrück - Bremen zwischen Anschlussstelle Bremen/Brinkum und Anschlussstelle Bremen-Arsten
  • Bremen - Osnabrück in Höhe Rastplatz Engelmannsbäke Süd

A 2 Berlin – Dortmund

  • Vollsperrung zwischen Kreuz Hannover Ost und Anschlussstelle Bothfeld von Mittwoch, 20. Mai, 20 Uhr, bis Sonntag, 24. Mai, 12 Uhr

A 7 Hannover - Kassel

  • Grunderneuerung Raststätte Allertal – Dreieck Hannover Nord (beide Richtungen) 2 Spuren Richtung Hamburg, 3 Spuren Richtung Hannover
  • 6-streifiger Ausbau mit Fahrbahnverengung in drei Abschnitten (beide Richtungen): Nörten-Hardenberg – Northeim Nord, Northeim Nord – Echte, Echte – Seesen Harz
  • 6-streifiger Ausbau mit Erneuerung der Brückenbauwerke in beiden Richtungen Bockenem – Hildesheim (inkl. Dreieck Salzgitter)
  • dadurch auch auf der A39 Westerlinde – Dreieck Salzgitter (Zubringer zur A7)

A 28 Oldenburg - Leer

  • zwischen Oldenburg-Wechloy und Neuenkruge in beiden RichtungenA 29 Wilhelmshaven – Oldenburgin Höhe Zetel, in beiden Richtungen

A 31 Emden - Lingen

  • Emden - Leer zwischen Riepe und Neermoor
  • Leer - Lingen (Ems) zwischen Meppen-Nord und Wietmarschen in beiden Richtungen
  • Leer – Emden zwischen Neermoor und Riepe
  • Lingen (Ems) – Meppen zwischen Wietmarschen und Twist in beiden Richtungen

A 36 Braunschweig – Wolfenbüttel

  • zwischen Braunschweig-Heidberg und Wolfenbüttel-West in beiden Richtungen

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden