Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gleich zwei Unfälle auf der B65

Anzeige

Barsinghausen, Nordgoltern.

Am 11. September ereignete sich um 19.30 Uhr auf der Hauptstraße, Einmündung zur Mindener Straße/B65, in Barsinghausen, Ortsteil Nordgoltern, ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Der 79-jährige Unfallverursacher befuhr mit seinem Fahrrad die Hauptstraße in Richtung B65, um an der Einmündung zur B65 die Fahrbahn geradeaus zu queren. Hierbei übersah er den vorfahrtberechtigten Verkehrsteilnehmer, welcher mit seinem Kleinkraftrad die B65 aus Richtung Bad Nenndorf kommend, in Fahrtrichtung Hannover befuhr. Es kam zur Kollision, bei der der Radfahrer stürzte. Der Fahrradfahrer verletzte sich beim schmerzhaften Aufprall an Kopf und Schulter. Einen Fahrradhelm trug der Radfahrer zum Zeitpunkt des Unfalles nicht. Der Radfahrer wurde zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Schaden an den Fahrzeugen entstand nicht. Gegen den Fahrradfahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen einer Vorfahrtsverletzung eingeleitet.

Gestern ereignete sich gegen 1.28 Uhr auf der B65 / Einmündungsbereich zur B442 (sogenannte Hellweg Kreuzung) eine Straßenverkehrsgefährdung. Der 36-jährige Unfallverursacher fuhr mit seinem Pkw Opel Corsa, wie auch der 54-jährige Geschädigte mit seinem VW Tiguan, aus Hannover kommend, in Fahrtrichtung Minden. Im Kreuzungsbereich wollte der Corsa Fahrer die Fahrspur (zweispurig geradeaus) von der rechten auf die linke Geradeausspur wechseln und übersah dabei den Fahrzeugführer des VW, der auf der Fahrbahn quasi neben ihm links fuhr. Es kam zum Zusammenstoß mit Sachschaden an beiden Pkw. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt circa 8.000 Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme ergab sich bei dem Corsa-Fahrer der Verdacht einer Betäubungsmittelbeeinflussung. Daraufhin wurde durch den aufnehmenden Beamten eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeiten- sowie Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Zeugen, die zum Verkehrsunfall Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Barsinghausen, unter der Telefonnummer 05105-5230, in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden