Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geldautomat in Großgoltern gesprengt

Die zerstörte Sparkassenfiliale in Großgoltern. Foto: Martin Wildhagen.

Anzeige

Großgoltern. Um 3.41 Uhr wurden die Feuerwehren aus Großgoltern und Nordgoltern zu einem Feuerschein nach einer Explosion in die Hauptstraße alarmiert. In einem Nebenraum des Einkaufsmarktes war der Geldautomat der Sparkasse gesprengt worden. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter konnte kein Feuer festgestellt werden. Das Dach und soweit möglich auch der Innenraum wurden mit Wärmebildkameras kontrolliert. Die Feuerwehr Großgoltern leuchtete die Einsatzstelle für die Polizei aus. Hier hat sich besonders der Lichtmast und die Umfeldbeleuchtung des neuen Löschfahrzeuges bewährt.

Anzeige

„Heute Nacht wurde unsere Filiale in Goltern gesprengt und steht bis auf weiteres nicht mehr zur Verfügung. Die Feuerwehr war vor Ort, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Informationen liegen aktuell noch nicht vor“, gibt auch Martin Wildhagen von der Stadtsparkasse Barsinghausen bekannt.

Alarmiert waren die Feuerwehren aus Großgoltern und Nordgoltern, mit vier Fahrzeugen und 30 Feuerwehrleuten, ein Rettungswagen des ASB und die Polizei.

Es ist nicht die erste Automatensprengung in der jüngsten Zeit. Am 24. Juni wurde der Geldautomat in der Filiale der Volksbankfiliale in Groß Munzel gesprengt, am 8. Juli der Automat der Commerzbank in Gehrden.

Die Polizei Hannover erklärt auf Anfrage von con-nect.de, dass die Polizei nun natürlich auch nach Zusammenhängen bei den Taten sucht. Auch in Großgoltern wurde der Automat mit einem Gasgemisch zur Explosion gebracht, dies habe das Anschlagen entsprechender Detektoren bestätigt. Außerdem konnte ein Zeuge beobachten, wie nach der Explosion zwei Männer wegrannten und mit einem weißen Audi flüchteten. Schon in Gehrden konnten Zeugen beobachten, wie mindesten zwei Personen mit einem schwarzen VW geflüchtet sind. In Groß Munzel wurde nach der Tat ein dunkler Audi gesehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden