Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sieben Betrunkene hielten die Polizei in Atem

Anzeige

Barsinghausen. Zahlreiche Einsätze hatte die Polizei seit Donnerstag zu verzeichnen, die allesamt mit hoher Alkoholisierung der beteiligten Personen einhergingen. Die Polizei ist wegen der teils hohen Werte besorgt.

Anzeige

Am Donnerstag, um 17.30 Uhr stürzte eine Person auf der Osterstraße. Sie wurde mit fast 3 Promille und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus transportiert.

Ein ebenfalls stark betrunkener 23-jähriger erschien Donnerstagnacht im Kommissariat und bat die Beamten aufgrund seines Zustandes um Hilfe. Auch er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Erheblicher Alkoholkonsum war wohl auch der Grund für einen Beziehungsstreit zwischen einem Pärchen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Die Beamten mussten ausrücken und den Streit schlichten.

Freitagmittag wurde in einer Wohnung in der Hans-Böckler-Straße nach einem Hinweis eine volltrunkene 43-jährige Frau aufgefunden. Auch sie musste ins Krankenhaus.

Der nächste Einsatz folgte Freitagabend kurz nach 20 Uhr. Der ASB meldete auf der Siegfried-Lehmann-Straße eine stark alkoholisierte gestürzte Person, die sich nicht behandeln lassen wollte. Der Transport des renitenten Mannes im Rettungswagen musste letztlich von der Polizei begleitet werden. Die polizeilichen Kosten werden ihm in Rechnung gestellt.

Eine nicht mehr ansprechbare Person, welche am Bahnhof in Winninghausen auf der Straße liege, meldete ein Verkehrsteilnehmer Samstagmorgen gegen 5 Uhr der Polizei. Der 19-jährige war wohl auf der Rückreise von einem Fußballspiel und hatte es gerade noch geschafft, die S-Bahn zu verlassen, als er kurz danach auf der Straße zusammensank.

Letztlich erschien Samstagvormittag ein Barsinghäuser Hotelgast bei der Polizei und zeigte den Diebstahl seines Mobiltelefons an. Da den Beamten eine ordentliche Alkoholfahne entgegenschlug, machte der Mann vor Anzeigenaufnahme einen Alkoholtest. Ergebnis: über 3 Promille. Bis auf den Alkoholgeruch wies der Mann jedoch keinerlei alkoholtypische Ausfallerscheinungen auf. Das Mobiltelefon konnten die Beamten dem Mann übrigens wiederbeschaffen. Es wurde im Zimmer eines anderen Hotelgastes aufgefunden.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden