Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gottesdienste für „Leib und Seele“

Hildegard Wauer, Helga Frey, Elke Pankratz-Lehnhoff, Esther Bruns und Nicole Meisel (von links nach rechts) planen eine neue Gottesdienstreihe für die Bördedörfer. Foto: Freitag.

Anzeige

Barsinghausen. Allein die Ideensammlung kann sich schon sehen lassen: auf einem großen Papier hat das Team für eine neue Gottesdienstreihe in den Bördedörfern viele Gedanken und Impulse aufgeschrieben. "Es macht richtig viel Spaß. Jede hat Ideen und daraus entsteht nun ein besonderer Gottesdienst", sagt Nicole Meisel. "Für Leib & Seele" - das ist das Motto dieser angedachten neuen Gottesdienstreihe. Am Freitag, 8. Oktober um 18 Uhr soll es so weit sein. Dann bildet die Liedzeile "Keinen Tag soll es geben..." die Überschrift über den Gottesdienst in der Thomaskirche in Hohenbostel.

Anzeige

"Wir haben uns bewusst für einen anderen Wochentag entschieden. Mit dem Gottesdienst können wir in das Wochenende starten, Kraft tanken, tief durchatmen, etwas für Leib und Seele tun, alle Sinne ansprechen, aber auch gesellschaftliche Themen aufgreifen", erklärt Pastorin Elke Pankratz-Lehnhoff. Im ersten Gottesdienst steht das gemeinschaftliche Erleben im Mittelpunkt, aber auch das Nachdenken über eine biblische Heilungsgeschichte. In der Kirche wird es ein kleines Essensangebot geben. Auch Musik könne den Gottesdienst bereichern. "Wir haben ja eine neue Chorleiterin, die vielleicht schon am 8. Oktober mit uns singt", sagt die Pastorin.

Der Gottesdienst am 8. Oktober bildet den Auftakt dieser neuen Reihe, die einmal im viertel Jahr geplant ist. "Wir haben uns noch nicht auf feste Termine festgelegt und wollen auch ins Gespräch kommen mit der Gemeinde, welche Inhalte oder stärkende Angebote gewünscht werden. Dadurch wollen wir auch über unseren Vorbereitungskreis Leute beteiligen, die vielleicht bei einzelnen Gottesdiensten mitplanen", erklärt Elke Pankratz-Lehnhoff.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Comments (0)

No comments found!

Wenn Sie diesen Artikel kommentieren möchten oder auf einen Kommentar antworten möchten, melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten an.

Wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben, können Sie sich per Mail an kommentar@con-nect.de registrieren. Schreiben Sie in die Mail bitte Ihren Vor- und Zunamen, Ihre postalische Anschrift mit Straße, Postleitzahl und Ort sowie Ihr Geburtsjahr. Wir teilen Ihnen dann einen Benutzernamen und ein Passwort mit. Bitte haben Sie Verständnis, wenn dies nicht automatisiert binnen weniger Minuten erfolgt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden